Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Friedliche Revolution kommt als Trickfilm an sächsische Schulen
Leipzig Bildung Friedliche Revolution kommt als Trickfilm an sächsische Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 24.06.2015
Trickfilm-DVD „1989 Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ . Quelle: Verlag Glücklicher Montag
Anzeige
Leipzig/Dresden

Trickfilme, Musik und Plakate sollen sächsischen Schülern 25 Jahre nach der Wiedervereinigung helfen, sich spielerisch mit der deutsch-deutschen Geschichte auseinanderzusetzen. „Mit einem erlebnisreichen Unterricht wird die Geschichte lebendig. Die Schüler erfahren so, was es heißt, in einer Diktatur groß zu werden“, sagte Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Mittwoch. Dafür stehen zum 25. Jahrestag am 3. Oktober kostenlose DVDs als Trickfilm oder musikalisches Theaterstück sowie 100 Plakatausstellungen zur Verfügung. Schulen können sich das Unterrichtsmaterial laut Ministerium über die Regionalstellen der Bildungsagentur bestellen.

Die Trickfilm-DVD trägt den Titel „1989 Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ und zeigt einen 13-minütigen Kurzfilm vom Leipziger Comiczeichner Schwarwel. Anhand der Familiengeschichte des gebürtigen Leipzigers schildert er das Ende der DDR – und schlägt zugleich den Bogen zu ihren Anfängen, als Nazideutschland von den Alliierten niedergerungen wurde. „Der Film versucht nicht zu werten, sondern lässt die Geschichte für sich sprechen“, heißt es in der Mitteilung des sächsischen Kulturministeriums.

Die zweite DVD zeigt ein musikalisches Theaterstück der Leipziger Thomasschule zum Thema „25 Jahre Friedliche Revolution - Eine Geschichtsstunde mit Erlebnischarakter“. Die Plakatausstellung widmet sich in rund 150 Fotos und historischen Dokumenten dem Weg zur Wiedervereinigung. (chg/dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Essen sei gut, das Wasser im Cossi klarer als das im Golf von Mexiko. Aber außer den Leuten sei in Leipzig alle sein bisschen kleiner, als in der texanischen Metropole, finden die Schüler aus Houston, die gerade zu Besuch in der Messestadt sind.

26.06.2015

Svante Pääbo, Direktor des Leipziger Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie, ist happy:  Vor fünf Jahren war ein Team unter seiner Leitung erstmals auf Hinweise gestoßen, dass es vor 50.000 bis 60.000 Jahren zu Sex zwischen Homo Sapiens und Neandertalern kam.

25.06.2015

Mit dem Sommerferienpass können Leipziger Schüler für 10 Euro während der großen Ferien kostenlos Bus und Bahn fahren. Außerdem stehen ihnen über 1300 Veranstaltungen offen: Vom Paddeln mit Olympia-Kanut Jan Benzien, Mountainbiken mit Ex-Rad-Profi Uwe Ampler über Fahrten nach Berlin bis hin zu Hiphop-Tanzkursen.

22.06.2015
Anzeige