Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Funkelnde Grüße aus der Polarnacht

Leipziger arbeitet in Antarktis-Station Funkelnde Grüße aus der Polarnacht

„Beste Grüße, eure Neumayer-Üwis“ – was die Überwinterer auf der Antarktisstation „Georg von Neumayer“ erleben, verbreiten sie über den Internetblog Atkaxpress. Zum Team, das 14 Monate lang im ewigen Eis ausharrt und sich online aus 14 000 Kilometern Entfernung zu Wort meldet, gehört der Leipziger Thomas Schäfer.

Von Polarlichtern illuminiert – die Neumayer-Antarktisstation. Der Leipziger Thomas Schäfer gehört dort zum Überwinterungsteam und filmte das Himmelsschauspiel.

Quelle: Marcus Heger

Leipzig. „Beste Grüße, eure Neumayer-Üwis“ – was die Überwinterer auf der Antarktisstation „Georg von Neumayer“ erleben, verbreiten sie über den Internetblog Atkaxpress. Zum Team, das 14 Monate lang im ewigen Eis ausharrt und sich online aus 14 000 Kilometern Entfernung zu Wort meldet, gehört der Leipziger Thomas Schäfer. Als Luftchemiker betreut der 35-Jährige am anderen Ende der Welt das Spurengas-Observatorium der Station. Während der Polarnacht rückte er oft aus, um ein phantastisches Himmelsschauspiel zu filmen: die Aurora Australis. So werden die Polarlichter in der südlichen Hemisphäre genannt. Ein von Schäfer aufgenommes und im Atkaxpress gepostetes Video dokumentiert die imposante Leuchtszenerie. Sie kommt zustande, wenn der Sonnenwind stark genug ist, um in den oberen Schichten der Atmosphäre die Stickstoff- und Sauerstoffatome/-moleküle entsprechend anzuregen. „Die Schöne und das Biest“ ist der Blog-Beitrag überschrieben, denn Aurora Australis ist zwar eine Augenweide, stört aber den Funkverkehr.

Bevor Schäfer in die Kältekammer der Erde aufbrach, arbeitete er als Postdoktorand am Leipziger Tropos-Institut. In der Vorbereitungsphase waren unter anderem Brandschutzübungen und ein Gletschertraining zu absolvieren. Bis zum Februar 2017 ist die auf Stelzen an der Atka-Bucht stehende Neumayer-Basis sein Zuhause. 2,50 mal 6 Meter misst Schäfers Zimmer, Kontakt in die Heimat hält er per Satellitentelefon und Internet. Rund 1,5 Kilometer von der Station entfernt befindet sich das von dem Leipziger betreute Spurengas-Observatorium. Wenn der Schneesturm pfeift und alles konturlos wird, braucht er fast eine Stunde, um zu Fuß seinen Arbeitsort zu erreichen.

Neben den speziellen wissenschaftlichen Aufgaben, die jeder Expeditionär zu erfüllen hat, gibt es auch solche, die nur gemeinschaftlich zu meistern sind. So geriet der Pinguin-Beobachtungscontainer durch massive Eisbewegungen in Gefahr und musste mit einem kollektiven Kraftakt an einen neuen Standort bugsiert werden. Um die Kaiserpinguine zu studieren, sind in dem Container fernsteuerbare Kameras installiert.

Vor allem interessiert die Experten das Huddles-Verhalten, bei dem sich viele Tiere dicht aneinanderdrängen und der ganze Schwarm dann koordiniert in Bewegung gerät. Inzwischen weicht an der Neumayer-Station die Polarnacht, ab Ende November wird es für Schäfer & Co. dann im antarktischen Sommer gar nicht mehr dunkel. Und die Station füllt sich, denn die Überwinterer bekommen personelle Verstärkung, wenn die Temperaturen steigen.

http://blogs.helmholtz.de/atkaxpress/

Von Mario Beck

antarktis Neumayer -75.266667 162.283333
antarktis Neumayer
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr