Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Fußball-WM der Schulen: 32 Klassen aus Leipzig und Umgebung treten gegeneinander an
Leipzig Bildung Fußball-WM der Schulen: 32 Klassen aus Leipzig und Umgebung treten gegeneinander an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 13.04.2010
Anzeige
Leipzig

Zur „Fußball-WM der Schulen“ am 2. Juni in der Leipziger Soccer-World treten insgesamt 32 Klassen der Stufen fünf und sechs aus der Stadt Leipzig sowie aus den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig gegeneinander an. Gespielt wird dabei nicht unter dem jeweiligen Namen der Schulen, sondern stellvertretend für die tatsächlich an der Weltmeisterschaft in Südafrika teilnehmenden Nationen – in den entsprechenden Trikots und auch nach dem schon bekannten echten Vorrundenspielplan der WM.

Wie es sich für ein Turnier dieser Größenordnung gehört, wurde auch die Auslosung der Nationalmannschaften schon als kurzweilige Show zelebriert. Bei der feierlichen Veranstaltung am Dienstagnachmittag im Sportgymnasium sorgten HCL-Spielerin Anne Ulbricht und Fußball-Recke Ronny Kujat vom Oberligisten RB Leipzig als Glücksfeen an den Lostöpfen für Spannung. Wie es der Zufall wollte, fanden die DFB-Trikots übrigens auch erst mit dem letztmöglichen Los glückliche Abnehmer. Wie Anne Ulbricht gegenüber LVZ-Online berichtete, seien aber auch die anderen Losentscheid mit zahlreichen „Ahhhs“ und „Ohhhs“ bei der Verleihung im Speisesaal der Schule honoriert worden.

Die „Fußball-WM der Schule“ wurde erstmals zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland ausgetragen. Damals gewann Tschechien (Sportmittelschule) das Finale gegen Saudi-Arabien (16. Mittelschule) mit 7:1. Das Turnier wird von der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig organisiert.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Journalismus wird nach Einschätzung des Medienwissenschaftlers Prof. Michael Haller vor allem im Rundfunk immer öfter als Verpackung für Unterhaltung und Werbung missbraucht.

12.04.2010

Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder. Künftig benötigen Schüler in der 4. Klasse in drei festgelegten Fächern einen Notendurchschnitt von 2,0 für eine entsprechende Bildungsempfehlung.

12.04.2010

Der Rektorwechsel an Leipzigs Handelshochschule (HHL) ist vollzogen. Am Mittwoch votierte die Gesellschafterversammlung für Professor Arnis Vilks, der ab Donnerstag den Spitzenposten übernimmt.

31.03.2010
Anzeige