Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Geschichte und Geografie sind künftig Pflicht für Sachsens Oberschüler
Leipzig Bildung Geschichte und Geografie sind künftig Pflicht für Sachsens Oberschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 03.05.2016
Geo und Geschichte sind in Sachsen ab kommendem Schuljahr Pflicht. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Für sächsische Oberschüler wird der Geschichts- und Geografieunterricht in der zehnten Klasse Pflicht. Bisher hätten die Schüler zwischen einem der beiden Fächer wählen können - diese Möglichkeit entfalle ab dem Schuljahr 2016/17, teilte das Kultusministerium am Dienstag mit.

Die Änderung ist Teil des im März im Kabinett beschlossenen Maßnahmenkatalogs, um die Demokratiebildung zu stärken. „Es ist wichtig, dass sich junge Menschen intensiver mit gesellschaftswissenschaftlichen Themen auseinandersetzen“, begründete Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) die Entscheidung.

Zudem werde derzeit gemeinsam mit dem Justizministerium an einem Konzept gearbeitet, wie demokratische, politische und rechtliche Prozesse besser in den Unterricht einfließen können.

Durch den Wegfall der Wahlmöglichkeit müssen die Schüler künftig zwei Wochenstunden zusätzlich absolvieren. Um die Belastung zu kompensieren, werden nach Angaben des Ministeriums die Vertiefungskurse aus dem Wahlpflichtbereich abgeschafft. Dazu zählen etwa Wirtschaft, Technik, Kunst oder Kultur.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat 20 Leipziger Schulen aufgerufen, sich am Mittwoch an einem Warnstreik zu beteiligen. So soll ab der 4. Stunde kein Unterricht mehr stattfinden.

02.05.2016

Eine Langzeit-Studie zu Gymnasien in Sachsen zeigt: Auf den Schülern lastet zu viel Druck, auch, wenn die Qualität der Leistung hoch ist. Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth kündigte an, den Unterrichtsumfang zu reduzieren.

29.04.2016

Am Studieninformationstag der Universität Leipzig haben sich Interessierte über die Angebote der Universität Leipzig informiert. Besucher erzählen im Video, welche Fächer sie am meisten interessieren und warum sie sich Leipzig als zukünftigen Studienort vorstellen können.

29.04.2016
Anzeige