Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Geschichtscamp ermöglicht Schülern Zeitreise in die DDR
Leipzig Bildung Geschichtscamp ermöglicht Schülern Zeitreise in die DDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 05.07.2013
Der frühere Jugendwerkhof in Torgau ist heute eine Gedenkstätte (Archivfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Für das 2. Sächsische Geschichtscamp könnten sich die Schüler noch bis zum 17. Juli bewerben, teilte das sächsische Kultusministerium am Freitag mit. Fahrt- und Teilnehmerkosten würden übernommen.

Die Schüler sollen vom 25. bis 28. September eigene Projektarbeiten zur Gedenkstätte und dem Thema „Anders jung sein in der SED-Diktatur“ gestalten. Dabei geht es um Fragen wie: „Beatfan, Punk oder Grufti. War das anders jung sein in der DDR möglich? Wie reagierte der Staat darauf?“ Außerdem dürfen die Jugendlichen unter Anleitung einen Dokumentarfilm drehen. In der DDR wurden Jugendliche in Jugendwerkhöfe eingewiesen, die als „schwer erziehbar“ galten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gefährt hat einen genialen Antrieb: Als Kraftspender reicht heißes Wasser, das zwei Räder mit Federn aus Memory-Metall kreisen lässt, die über einen Generator Strom erzeugen.

05.07.2013

Die Leipziger Chemieprofessorin Evamarie Hey-Hawkins wird für ihre wissenschaftlichen Leistungen mit dem internationalen Preis für Frauen in der Chemie ausgezeichnet.

04.07.2013

Vom kommenden Schuljahr an heißt die Mittelschule in Sachsen Oberschule. Damit entsteht aber keine neue Schulart. Die Kinder und Jugendlichen können wie bisher den Haupt- oder Realschulabschluss erwerben.

04.07.2013
Anzeige