Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Gesine Grande als neue Rektorin der HTWK Leipzig offiziell ins Amt eingeführt
Leipzig Bildung Gesine Grande als neue Rektorin der HTWK Leipzig offiziell ins Amt eingeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 18.11.2014
Markus Krabbes (l) und Gesine Grande nach der Übergabe der Amtskette im Festsaak des Alten Rathauses in Leipzig. Quelle: Kristina Denhof
Anzeige
Leipzig

Der Erweiterte Senat hatte die Professorin bereits im Juli mit absoluter Mehrheit gewählt. Sie hat das Amt zunächst für fünf Jahre inne.

Im Festsaal des Alten Rathauses übergab der bisherige kommissarische Rektor Markus Krabbes vor 250 Gästen die Amtskette an Grande. Sie stelle sich gern dem „Wagnis Hochschule“, sagte die gebürtige Leipzigerin mit Blick auf die künftige Entwicklung der HTWK. „Um etwas zu wagen, brauchen wir gewinnbringende Ziele – und für diese nehmen wir Unwägbarkeiten, Widerstände und Gefahren in Kauf.“

Grande, die bis Ende 2013 als Professorin für Psychologie an der HTWK forschte und lehrte, ist an ihre alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Anfang des Jahres war sie einem Ruf auf eine Professur nach Bremen gefolgt. Im Oktober übernahm sie schließlich die Amtsgeschäfte als Rektorin in Leipzig.

Nach dem Tod von Renate Lieckfeldt im vergangenen Herbst war das Rektorat kommissarisch von Markus Krabbes geführt worden. Er übernimmt wieder das Amt des Prorektors für Forschung. Neuer Prorektor für Bildung wird Thomas Fischer, der zuvor als Dekan die Fakultät Maschinenbau und Energietechnik leitete.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Professorin Ana Dimke, Rektorin der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB), vertritt als Sprecherin der Rektorenkonferenz in den kommenden Jahren die Interessen der deutschen Kunsthochschulen.

18.11.2014

Wie hat sich die Agrar- und Ernährungswirtschaft in ehemaligen Planwirtschaften verändert? Hierzu forschen die Experten am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) in Halle seit 20 Jahren.

18.11.2014

Beim Leipziger Studentenwerk gehen immer weniger Bafög-Anträge ein. In den letzten Jahren sei die Quote von 33 auf 27 Prozent zurückgegangen, sagte der für Ausbildungsförderung zuständige Abteilungsleiter Hartmut Koch.

16.11.2014
Anzeige