Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Goldene Promotion in Leipzig: Mediziner kehren nach 50 Jahren an Studienort zurück
Leipzig Bildung Goldene Promotion in Leipzig: Mediziner kehren nach 50 Jahren an Studienort zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 26.09.2012
Blick auf das Uniklinikum Leipzig in der Liebigstraße. Hier feierten ehemalige Leipziger Studenten am Dienstag ihre Goldene Promotion. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Vor über 40 Jahren stellte die DDR-Regierung die Ehrung der ehemaligen Promovenden ein, nun erweckten zwei aus ihren Reihen diese Tradition zu neuem Leben.

Die Mediziner Jörg Skrzypczak und Klaus Kühndel versammelten nach einer aufwändigen Suche in Universitätsarchiven und Melderegistern ihre ehemaligen Kommilitonen in Leipzig. Dort erhielten diese 1962 ihren Doktortitel für Humanmedizin oder Zahnmedizin. Zur feierlichen Verleihung einer Urkunde zur Goldenen Promotion kehrten sie aus ganz Deutschland an ihren Studienort zurück und staunten über die baulichen Veränderungen im medizinischen Viertel.

Skrypczak hat als Neurochirurg am Universitätsklinikum in Leipzig von 1964 bis 2000 wesentliche Entwicklungen in Behandlung und Lehre miterlebt. Schon zu DDR-Zeiten habe man keinen Vergleich mit westdeutschen Institutionen scheuen müssen, doch „aus heutiger Sicht sind unsere damaligen ambulanten Möglichkeiten ´Steinzeit`“, sagte Skrypczak. Nach der Wende leitete er zehn Jahre lang die Leipziger Poliklinik und gab sein Wissen an junge Assistenzärzte weiter. Noch heute erstellt er Gutachten für Gerichte und die Schlichtungsstelle der Ärztekammer.

„Auch wenn Nostalgie vieles in goldenem Licht erscheinen lässt, Tatsache ist, dass wir hervorragend ausgebildet wurden und unsere Ausbilder uns fürs Leben geprägt haben. Wir sind der Universität in Dankbarkeit verbunden“, sagte Jörg Skrypczak. Er lade alle ehemaligen Kommilitonen dazu ein, in zehn Jahren gemeinsam die Diamantene Promotion zu feiern. „Dies wird hoffentlich nicht am Teilnehmermangel scheitern“, fügte der Mediziner scherzhaft hinzu.

Amélie Middelberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Leipzig und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) weiten ihre Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich aus. Vom 1. Oktober an werden acht junge Wissenschaftler beider Leipziger Hochschulen eine gemeinsame Nachwuchsforschergruppe bilden.

24.09.2012

Das Forschungszentrum der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) lädt in der kommenden Woche zu öffentlichen Rundgängen ein. Am 27. September wird das Zentrum als „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

20.09.2012

Die Unterscheide und Gemeinsamkeiten zwischen Hörsaal und Klassenraum möchte die Ferienhochschule an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) zeigen.

18.09.2012
Anzeige