Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Grüne fordern Erhöhung von Zuzugsbonus für Studierende
Leipzig Bildung Grüne fordern Erhöhung von Zuzugsbonus für Studierende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 07.12.2009
Der Antrag der Grünen liegt zurzeit im Stadtrat zur 1. Lesung vor. Bis frühestens Februar 2010 wird eine Entscheidung erwartet. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Zur Zeit liegt der Antrag im Stadtrat Leipzig zur 1. Lesung vor. Danach beraten verschiedene Ausschüsse über den Vorschlag. „Der Beschluss des Stadtrats wird frühestens im Februar erwartet“, so Katja Potowsky, Referentin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in Leipzig. Sollte der Antrag bewilligt werden, könne also erst im Herbst mit einer Änderung gerechnet werden.

Jeder in Leipzig immatrikulierte Student, der seinen Hauptwohnsitz in der Universitätsstadt anmeldet, erhält derzeit einen Zuzugsbonus in Höhe von 49 Euro pro Semester. Die Partei teilte mit, dass man sich durch die Aufstockung einen Anstieg der Einwohnerzahl und somit eine Erhöhung der Schlüsselzuweisungen vom Land erhoffe. „Außerdem wollen wir qualifizierte Fachkräfte an Leipzig binden“, erklärt Potowsky gegenüber LVZ-Online. Daher solle die Stadtverwaltung zusätzlich prüfen, ob eine Erweiterung des Bonus auf Auszubildende sinnvoll sei.

Die Grünen gehen davon aus, dass pro Einwohner etwa 500 Euro an die Stadt Leipzig gezahlt werden. Bei etwa 2000 Neu-Leipzigern müsse die Stadt zwar 364.000 Euro mehr ausgeben, könne aber insgesamt eine Million Euro mehr einnehmen.

Laut einer Umfrage der Fraktion würden etwa ein Drittel der Studierenden bei einem Bonus von den geforderten 91 Euro ihren Hauptwohnsitz nach Leipzig verlegen. Weitere 42 Prozent würden sich dafür entscheiden, wenn zusätzlich zu den 49 Euro das Semesterticket für 69 Euro gezahlt werde.

Die bisher festgelegten 49 Euro seien immerhin noch für zwölf Prozent der Befragten ein Grund, ihren Hauptwohnsitz zu wechseln. Doch „einige Studenten sind einfach zu faul - der bürokratische Aufwand ist ihnen zu hoch“, erläutert Katja Potowsky. Zusätzlich müsse das Angebot der Zuzugszahlung durch die Stadt besser publik gemacht werden.

cha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Auf den Straßen läuft und fährt jeder, wie es ihm passt. Ab und zu kreuzen Kühe den Weg und das dauerhafte Hupen der Rikschas, Busse und Tatas erinnert nur sehr entfernt an den Straßenverkehr in Deutschland“, erzählt Martin Wilhelm, dessen Auslandssemester an einer der Top-Business Schools in Indien vor wenigen Tagen endete.

03.12.2009

Das Berufliche Schulzentrum 5 in der Neustädter Straße und die Arwed-Rossbach-Schule sollen zum Ende des laufenden Schuljahres zusammengelegt werden. Das teilte die Stadtverwaltung nach der Dienstberatung des Oberbürgermeisters am Dienstag mit.

02.12.2009

Zum Sommer 2010 erweitert die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) ihr Angebot um einen Masterstudiengang. Bis zum 15. Januar 2010 können sich Interessenten für einen der 20 zur Verfügung stehenden Plätze im Fach Bibliotheks- und Informationswissenschaft bewerben.

01.12.2009
Anzeige