Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung HGB-Absolvent Clemens von Wedemeyer kehrt als Professor nach Leipzig zurück
Leipzig Bildung HGB-Absolvent Clemens von Wedemeyer kehrt als Professor nach Leipzig zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:26 16.10.2013
Clemens von Wedemeyer wird Professor für Medienkunst an der HGB. Quelle: HGB
Anzeige
Leipzig

Der 1974 in Göttingen geborene Wedemayer hatte zunächst Fotografie und Medien in Bielefeld studiert, bevor er von 1998 bis 2005 an die HGB kam. Als Künstler arbeitet er mit erzählerischen Filmen, die vor allem Überlegungen und Experimente zum Thema Kino sind. „Wedemeyer verschmilzt die Sprachen des Kinos, der Kunst und der Dokumentation, um neue Bilder für das Wirkliche zu finden“, schreibt der Kunstkritiker Jens Asthoff.

Die Arbeiten des 39-Jährigen wurden bereits in international wichtigen Ausstellungen gezeigt, unter anderem 2007 im Museum of Modern Arts (MOma) in New-York, 2012 im Palais de Tokyo in Paris oder im gleichen Jahr bei der Dokumenta in Kassel. Auch erhielt er zahlreiche Stipendien und Preise. Er wurde von der Villa Massimo in Rom gefördert und 2006 mit dem Hauptpreis im Wettbewerb der Kurzfilmtage Oberhausen ausgezeichnet.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jungen Studenten etwas beizubringen ist bei Professoren im Gegensatz zur Forschung wenig beliebt – denn bislang fördern gute Lehrveranstaltungen nur selten Prestige und Karriere der Hochschullehrer.

16.10.2013

Die Umzugskartons sind bereits größtenteils gepackt beziehungsweise werden in dieser Woche ganz bestimmt noch gefüllt, die Rückkehr ins angestammte Domizil steht unmittelbar bevor.

19.05.2015

Fachübergreifend und praxisnah, das zeichne die Abschlussarbeit von Elektrotechnik-Absolvent Tobias Pilic aus. Und dafür hat er jetzt den ersten Preis des Vereins Deutscher Ingenieure Leipzig (VDI) erhalten, wie dieser am Dienstag mitteilte.

15.10.2013
Anzeige