Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung HHL ist beste Business School in den neuen Bundesländern
Leipzig Bildung HHL ist beste Business School in den neuen Bundesländern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 18.04.2011
Anzeige
Leipzig

Für die Untersuchung wurden mehr als 500 Personaler aus allen Branchen befragt.

Im deutschlandweiten Vergleich von 69 Universitäten mit dem Studiengang Betriebswirtschaftslehre belegte die HHL den zwölften Platz. Für den Vergleich sollten die Personalentscheider angeben, welche Universitäten und Fachhochschulen aus ihrer Sicht die besten Absolventen ausbilden. Unter den privaten Wirtschaftshochschulen innerhalb des Uni-Rankings kommt die Leipziger Einrichtung auf Platz vier.

Die HHL ist laut eigenen Angaben die älteste betriebswirtschaftliche Hochschule im deutschsprachigen Raum und hat es sich zum Ziel gesetzt, leistungsfähige, verantwortungsbewusste und unternehmerisch denkende Führungspersönlichkeiten auszubilden.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Skeptisch waren einige ihrer Freunde schon, als sich Melanie Kellermann aus Straubing 2002 für ein Studium in Sachsen entschied. „Sie haben gefragt: Ja, gibt’s denn bei uns keine Unis mehr?“, berichtet sie rückblickend.

18.04.2011

Eine Gymnastikkeule als Symbol zur Schlüsselübergabe für die sanierten Gebäude auf dem Sportcampus Jahnallee: Johann Gierl vom Sächsischen Finanzministerium und Rainer Wedekind vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hatten für die Rektorin der Universität Leipzig, Beate Schücking, dieses ganz besondere Geschenk im Gepäck.

14.04.2011

Zu dicke und zu dünne Männer sind einer Studie zufolge weniger zeugungsfähig als Normalgewichtige. „Der Body-Mass-Index (BMI) spielt eine entscheidende Rolle für die Anzahl gesunder, normal gestalteter Spermien pro Samenerguss“, sagte Professor Uwe Paasch, Leiter der Andrologischen Abteilung an der Universitätsklinik Leipzig, am Mittwoch.

13.04.2011
Anzeige