Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung HTWK-Absolvent entwickelt Messsystem für Chirurgen – Förderpreis für innovative Idee
Leipzig Bildung HTWK-Absolvent entwickelt Messsystem für Chirurgen – Förderpreis für innovative Idee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 15.10.2013
Quelle: Ulrich ThomsHTWK
Anzeige
Leipzig

Was hat der Student der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) entwickelt? In seiner Masterarbeit stellt er einen neuen Lösungsansatz vor, wie Chirurgen Bandscheibenoperationen noch besser trainieren können.

Mit einem Ultraschall-Messsystem kann die Kraft gemessen werden, mit dem die Ärzte im OP-Simulator auf Nervenwurzeln drücken können. So würden Verletzungsgefahren bei Bandscheiben-OP’s gemessen werden können und vorhersehbarer werden. Dieses System soll in den von der HTWK entwickelten Trainingssimulator eingebaut werden, der Anfang 2014 auf den Markt kommen soll.

Der VDI-Preis wird jährlich verliehen und ist mit einer finanziellen Anerkennug verbunden. Pilic konnte sich mit seiner Masterarbeit gegen neun weitere eingereichte Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Ingenieurwissenschaften durchsetzen. Platz zwei ging an Norman Hertwig, ebenfalls HTWK Absolvent. Marco Winkler, Absolvent der Hochschule für Telekommunikation Leipzig, erreichte Platz drei.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Leipzig wird bei jungen Leuten immer beliebter: In diesem Jahr wollten ein Drittel mehr Bewerber hier studieren als ein Jahr zuvor.Deutschlandweit gibt es 2013 wegen der doppelten Abiturjahrgänge mehr Bewerber an den Hochschulen.

15.10.2013

Am Dienstag startet die Universität Leipzig ihre Ringvorlesungen des Wintersemesters 2013/14 zum Thema „Kraftakt Energiewende – Chancen und Risiken der Transformation“.

14.10.2013

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig hat am Montag sein Ergometriezentrum mit einem neuen Funktionsergänzungsbau erweitert. Die neuen Räumlichkeiten bieten mit einer 1300 Quadratmeter großen Fläche fast doppelt so viel Platz wie vorher.

14.10.2013
Anzeige