Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Innovative Lehrmethoden an der Uni Leipzig - Zwei Projekte erhalten Förderung
Leipzig Bildung Innovative Lehrmethoden an der Uni Leipzig - Zwei Projekte erhalten Förderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 10.01.2012
Seminargebäude und neue Aula der Universität Leipzig. (Symbolbild) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Im Projekt „Forschend Lernen" des Instituts für Wirtschaftspädagogik sollen die Studierenden wissenschaftliches Arbeiten anhand von praxisbezogenen Problemen lernen. Ziel ist es, dass die Studenten lernen, Wissen und Können aus verschiedenen Disziplinen zu verknüpfen und durch Teamarbeit ihre soziale Kompetenz zu stärken.

Unter dem Namen „Train the Trainer" wollen die Erziehungswissenschaftliche Fakultät sowie die Lernklinik der Medizinischen Fakultät die Qualifizierung von Tutoren verbessern. Erfahrene studentische Lehrkräfte geben ihr Wissen an jüngere Kommilitonen weiter, die auf diese Weise zu neuen Tutoren ausgebildet werden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch findet in Leipzig die Auftaktveranstaltung zur Aktion „One School One Country" im Rahmen der Berufe-Weltmeisterschaft „Worldskills 2013" statt. Wie die Sächsische Bildungsagentur mitteilte, sind die etwa 170 Grundschulen Leipzigs und der angrenzenden Kreise aufgerufen, sich als Patenschule zu bewerben.

10.01.2012

Die Universität Leipzig hat ihre Bedenken angesichts geplanter Stellenstreichungen an sächsischen Hochschulen im Landtag in Dresden bekräftigt. „Ein Stellenabbau ist aus Sicht der Bewerberlage, der demografischen Lage und nicht zuletzt der Haushaltslage im Moment unnötig und mindestens zu verschieben“, teilte Thomas Lenk, Prorektor für Entwicklung, am Montag mit.

09.01.2012

Auf der Suche nach der ultimativen Schlankheitspille ohne Nebenwirkungen sind Wissenschaftler des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums (IFB) Adipositaserkrankungen in Leipzig.

08.01.2012
Anzeige