Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Kickende Roboter suchen in Leipzig ihren Weltmeister
Leipzig Bildung Kickende Roboter suchen in Leipzig ihren Weltmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 29.06.2016
Am Donnerstag starter der RoboCup 2016 auf der neuen Messe in Leipzig. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Am Donnerstag beginnt der 20. Internationale Robocup. Zum zweiten Mal erst findet das Technologietreffen, dessen Austragungsort jährlich zwischen Amerika, Asien und Europa wechselt, in Deutschland statt. 3500 Teilnehmer aus 45 Ländern sind diesmal zur Weltmeisterschaft der Roboter gekommen. Die jungen Wissenschaftler, Studenten, Kinder und Jugendlichen haben mit ihren Tutoren monatelang an der Software für ihre humanoiden Wettkämpfer getüftelt. Das weitgereisteste Team kommt aus dem australischen Sydney.

Darüber hinaus zeigt eine Ausstellung Robotik-Innovationen aus Forschung und Industrie. Zu sehen ist etwa, wie an einem Rollstuhl montierte künstliche Arme es Menschen mit schwersten Behinderungen ermöglichen Dinge zu greifen, Flaschen zu öffnen oder den Kaffee umzurühren. „Der Robocup hat sich als Plattform etabliert, um Wissenschaft und Industrie zusammenzubringen“, betonte Gründungspräsident Hiroaki Kitano. Der Japaner leitet die Konzernforschung bei Sony. Die Industrie, sagt er, sei stärker als bisher auf diesem Robocup vertreten.

Roboter zeigen Fähigkeiten in 17 Disziplinen

Neben den völlig autonom – also ohne Fernbedienung – Fußball spielenden Robotern stellen aber auch Haushalts-, Industrie- und Rettungsroboter in 17 Disziplinen ihr Können unter Beweis. Sie zeigen, wo die technologischen Herausforderungen der Zukunft liegen. So sollen intelligente Maschinen nach Naturkatastrophen in schwer zugänglichen, für menschliche Helfer gefährlichem Gelände eingesetzt werden und Haushaltsroboter einer alternden Bevölkerung eine Hilfe im Alltag sein.

Gerade im Pflegebereich sieht Gerhard Kraetzschmar, Robocup-Leiter und Professor für Autonome Systeme an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. „Es geht nicht darum, fertige Pflegeleistungen anzubieten, aber viele Unterstützungsaufgaben, die in Altenheimen und Krankenhäusern benötigt werden.“ An einem Beispiel verdeutlichte er das eindrucksvoll: „Ein Tag im Augsburger Krankenhaus kostet 450 Euro, ohne dass man eine medizinische Dienstleistung in Anspruch genommen hat“, so Kraetzschmar. „Daran sieht man, welch riesiges Potenzial für Anwendungen in diesem Bereich vorhanden sein muss.“

Der Robocup wurde erstmals 1997 in Nagoya (Japan) ausgetragen – jenes Jahr, in dem der Schachcomputer Deep Blue den amtierenden Weltmeister Garri Kasparow schlug. „Es war die Initialzündung für einen neuen Wettbewerb mit völlig neuen Herausforderungen“, sagte Itsuki Noda, Präsident der Robocup Federation.

Neben Roboter-Wettkämpfen, Präsentationen und Ausstellungen erwartet die Besucher bis Sonntag auch ein umfangreiches Begleit- und Unterhaltungsprogramm. Messe-Geschäftsführer Markus Geisenberg: „Ich freue mich, dass der 850 Jahre alte Messeplatz Leipzig immer wieder unter Beweis stellt, dass er ein Ort der Zukunft ist.“.

Geöffnet: Donnerstag-Sonnabend 9-18 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr. Tageskarte: 10 Euro, Dauerkarte: 20 Euro. www.robocup2016.org

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Köpfe Gottfried Wilhelm Leibniz - Wer ist das und wenn ja, wie viele?

Mathematische Formeln, philosophische Überlegungen, politische Beratung: Es gibt fast nichts, was Gottfried Wilhelm Leibniz nicht gekonnt oder gemacht hat. Bis heute gilt er deshalb als letzter Universalgelehrter.

01.07.2016

Der Abgabetermin für die Hausarbeit rückt immer näher, doch Motivation und Antrieb fehlen. Plötzlich schaut man lustige YouTube­-Videos oder fängt an, das Bad zu putzen. Prokrastination nennt sich das im Fachjargon. Doch es gibt Tipps und Tricks, die beim Kampf gegen die Aufschieberitis helfen. 

29.06.2016

Von den Ursprüngen bis zur Sprengung: Die Geschichte der Paulinerkirche am Augustusplatz wird bei einem Vortrag im Leipziger Stadtarchiv unter die Lupe genommen.

27.06.2016
Anzeige