Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Krankheitsstand und Ausfall an Schulen nach wie vor hoch
Leipzig Bildung Krankheitsstand und Ausfall an Schulen nach wie vor hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 04.07.2014
(Symbolfoto) Quelle: dpa

"Die Situation hat sich nicht geändert", sagt der Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD), der bereits vor anderthalb Jahren in Dresden statistisches Material zu Unterrichtsausfällen abfragte.

"Krankheitsstand und die Ausfalltage sind nach wie vor hoch, was auf die Belastung der Lehrer und den Altersdurchschnitt zurückzuführen ist." Deshalb begrüßt er den Sternmarsch, zu dem jeweils drei Eltern- und Schülerräte der Region Leipzig sowie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft für Dienstag aufgerufen haben. Ab 17 Uhr will die Initiative vor dem Sitz der Sächsischen Bildungsagentur in der Nonnenstrasse 17a für zusätzliche Pädagogen demonstrieren. Ab 16 Uhr wollen sie vom Adler, vom Felsenkeller und aus dem Clara-Zetkin-Park (Einmündung Max-Reger-Allee/Lassallestraße) in drei Protestzügen gegen diese Bildungssparpolitik in Sachsen mobil machen.

"Wir machen diesen Abbau von Lehrerstellen und die damit einhergehenden Ausfälle und Bildungsengpässe nicht mehr länger mit", heißt es im Aufruf. Es müsse Schluss sein mit dem Ausreizen der Klassenstärken auf 28 Schüler. Noch größeren Klassen, die sich vielerorts aufgrund des Lehrermangels andeuten, wollen die Initiatoren eine Absage erteilen. Das ständige Zusammenlegungen von Klassen und Kursen müsse ebenso beendet werden wie die "Lotterie", also das Losverfahren zu Schul-, Sprach- und Profilwahl, an Gymnasien. 1000 Lehrer, die die sächsische Landesregierung einstellen will, seien zu wenig. Denn es würden im Gegenzug bis 1500 Lehrer in den Ruhestand wechseln.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.07.2014

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem an der Leipziger Universität seit 2011 vorangetriebenen Langzeitprojekt Life-Child wird das Forschungsspektrum erweitert. Bisher ging es bei den Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen vor allem um Einflussfaktoren für Übergewicht, Diabetes, Allergien, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Tumoren sowie um Mechanismen, die körperliche und seelische Leiden auslösen.

04.07.2014

1992 gegründet, rund 6300 Studenten, fast 650 Mitarbeiter - die Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) ist ein Schwergewicht in der sächsischen Wissenschaftslandschaft.

02.07.2014

Der Deutsche Kulturrat hat das Institut für Klassische Archäologie der Universität Leipzig auf seine Rote Liste bedrohter Einrichtungen aufgenommen. Grund dafür sei, dass die Einrichtung vor der Schließung steht, teilte der Kulturrat mit.

11.10.2016
Anzeige