Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kritik an "Massenunterbringung" von Kindern - Leipziger Kita sieht keine Probleme

Kritik an "Massenunterbringung" von Kindern - Leipziger Kita sieht keine Probleme

Der Bau von Riesen-Kindertagesstätten in mehreren ostdeutschen Bundesländern - darunter auch in Sachsen - stößt bei Bildungsexperten auf Kritik. „Es wäre schade, wenn Sachsen bei der Kinderbetreuung den chinesischen Weg der Massenunterbringung gehen würde“, sagte Ilse Wehrmann der „Zeit im Osten“.

Voriger Artikel
Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig feiert 100-jähriges Jubiläum mit Festakt
Nächster Artikel
Uniklinik Leipzig informiert auf Symposium über Transplantation von Herz und Lunge

Die Leipziger Kita Käferhaus in der Nonnenstraße (Archivfoto von der Einweihung 2009)

Quelle: André Kempner

Dresden. Wehrmann ist Sachverständige für frühkindliche Bildung und berät auch Kanzlerin Angela Merkel in sozialpolitischen Fragen. Solche Riesen-Kitas seien ein „Wahnsinn“, hieß es. Ideal wären Einrichtungen, in denen maximal 80 Kinder betreut würden, alles andere sei „pädagogisch nicht geschickt“.

Unter anderem wurde der Bau einer solchen Einrichtung in Dresden kritisiert. Nach Stadtangaben soll im März 2013 ein Haus eröffnet werden, das Platz für 118 Krippen- und 192 Kindergartenkinder bietet. Kein Einzelfall - in vier weiteren Einrichtungen sind knapp 300 Kinder untergebracht. Im „Abenteuerland“ stehen etwa 270 Plätze zur Verfügung, bei den „Fröhlichen Strolchen“ sind es 291. „Sie sind alle in früheren DDR-Bauten zu finden“, sagte der Referent für Soziales, Marco Fiedler. Einst errichtet, um Krippe und Kindergarten getrennt voneinander unterzubringen, werden die unterschiedlichen Altersgruppen heute in einer gemeinsamen Einrichtung betreut.

„Selbstverständlich muss das pädagogische und organisatorische Konzept auf die besonderen Anforderungen an eine Kita mit so vielen Kindern ausgerichtet sein“, sagte Fiedler. Es sei eine Frage des Konzeptes, der Organisation und des Engagements. Dass es funktionieren könne, zeigten die seit Jahren existierenden Kitas.

Um das Recht auf einen Betreuungsplatz für Kleinkinder vom 1. August 2013 an gewährleisten zu können, entstehen in mehreren ostdeutschen Städten derzeit Kindergärten mit Hunderten Plätzen. So befindet sich laut Medienbericht auch in der Stadt Flöha eine Einrichtung für rund 400 Unter-Sechs-Jährige im Bau.

Auch in Leipzig sind große Kitas bereits Realität: Im „Käferhaus“ werden seit 2009 rund 180 Kinder betreut. „Das ist pädagogisch machbar“, sagt Kirk Peiffer vom Trägerverein. Allerdings müssten besondere Anforderungen schon beim Bau beachtet werden - etwa mit abgegrenzten Bereichen für die einzelnen Gruppen. Der Garten sei groß, zudem könne auch auf den nahe gelegenen Park ausgewichen werden. Mit maximal 19 Kindern pro Gruppe sei die Größe überschaubar. „Und die Beziehungen zwischen Kindern und Erziehern sind so eng wie auch in kleinen Kita, sagte Peiffer.

SPD-Bildungsexpertin Eva-Maria Stange befürchtet, dass die Kinder auf der Strecke bleiben könnten: „Gerade für die unter Dreijährigen sind stabile Bindungen extrem wichtig. Und auch ihre Eltern wollen verlässliche Ansprechpartner“, sagte sie der „Zeit im Osten".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr