Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Landesbischöfin Junkermann wechselt zur Universität Leipzig
Leipzig Bildung Landesbischöfin Junkermann wechselt zur Universität Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 19.11.2018
Ilse Junkermann wechselt an die Universität Leipzig. Quelle: dpa
Magdeburg/Leipzig

Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, wechselt nach ihrer Amtszeit an die Universität Leipzig. Sie werde dort eine neue Forschungsstelle zur Kirche in der DDR-Zeit leiten, teilte die EKM am Montag mit. Junkermanns Amtszeit endet im August 2019. Ihre neue Aufgabe soll sie zum 1. September antreten.

Neu am Lehrstuhl für praktische Theologie

Die Forschungsstelle trägt den Titel „Kirchliche Praxis in der DDR. Kirche (sein) in Diktatur und Minderheit“ und wird am Lehrstuhl für praktische Theologie der Theologischen Fakultät angesiedelt. Sie soll den Angaben der EKM zufolge die Besonderheiten des kirchlichen Lebens in der DDR wissenschaftlich aufarbeiten und für die praktisch-theologische und die kirchliche Arbeit nutzbar machen. „30 Jahre nach der Friedlichen Revolution geht es auch darum, Dokumente vor dem Vergessen oder der Vernichtung zu bewahren, die Expertise von Zeitzeugen einzubeziehen und vor allem, ein wichtiges Kapitel kirchlicher Praxis umfassend wahrzunehmen und zu würdigen“, sagte Alexander Deeg, Inhaber des Lehrstuhls für Praktische Theologie.

Kirche in der DDR erforschen

Junkermann betonte, als Landesbischöfin habe sie die Rolle der evangelischen Kirche zur Zeit der DDR intensiv reflektiert. „Dabei ist mir aufgefallen, wie wenig davon im gesamtdeutschen Leben unserer Kirchen und im wissenschaftlichen Diskurs präsent ist.“ So sei kaum erforscht, wie die Kirchen in der DDR trotz Anfeindungen durch den Staat ihr christliches Profil schärfen konnten. Bei dieser Forschungsarbeit könne sie von ihrer Erfahrung als Landesbischöfin profitieren, sagte Junkermann. Sie wird nach Angaben der Universität bis zu ihrem Ruhestand im März 2023 weiter von der EKM bezahlt.

Von LVZ