Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Lebende Bücher in der Stadtbibliothek
Leipzig Bildung Lebende Bücher in der Stadtbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 09.11.2015
Die "lebenden Bücher" werden nicht aus einem Regal gezogen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Stadtbibliothek lädt seine Leser am 14. November von 10 bis 16 Uhr dazu ein, die Lebensgeschichten zehn verschiedener Leipziger zu erfahren. Nach Angaben der Stadt können diese „lebenden Bücher“ für 20 Minuten zum Gespräch ausgeliehen werden. Das Motto dieser schon zum zweiten Mal stattfindenden Veranstaltung ist „Zehn Leipziger Geschichten aus aller Welt“.

So erzählen zum Beispiel die Medizinstudentin aus Nepal, Nisuna Khadaka, oder der Iraner Ali Panahi ihre ganz persönlichen Lebensgeschichten. In den Gesprächen geht es unter anderem um die Erlebnisse der Erzählenden mit Flucht, dem Ankommen in der Fremde oder dem „Anderssein“.

Interessierte können schon jetzt in den „Bücher“-Katalog schauen und daraus ihren Gesprächspartner auswählen. Der Katalog ist in der Stadtbibliothek sowie den Stadtteilbibliotheken erhältlich und auch hier online einsehbar.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit szenischen Lesungen in Bibliotheken sollen Flüchtlingskinder Kinderbuch-Klassiker kennenlernen. Geschichten wie „Hans im Glück“ oder „Peter und der Wolf“ werden musikalisch, pantomimisch und mit Hilfe von Puppen so erzählt, dass sie auch ohne Deutschkenntnisse zu verstehen sind.

09.11.2015

Sowohl die Uni Leipzig als auch die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) erhalten im Rahmen des „Qualitätspaktes Lehre“ erneut Bundesförderungen. Die unterstützten Projekte widmen sich unter anderem der Beratung der Studierenden und dem Austausch der Lehrenden.

06.11.2015

Grünes Licht für ein neues Großprojekt an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (SAW): Die Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern hat jetzt ein Akademie-Vorhaben bewilligt, das sich mit der Bearbeitung der buddhistischen Höhlenmalereien in der Kucha-Region der nördlichen Seidenstraße befassen wird.

09.11.2015
Anzeige