Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lehrerstreik am Mittwoch: Leipziger Pädagoden erheben Vorwürfe gegen Schulbehörde

Lehrerstreik am Mittwoch: Leipziger Pädagoden erheben Vorwürfe gegen Schulbehörde

Wenn die Leipziger Lehrer am Mittwoch streiken, legt das den Blick in eine tiefe Wunde frei: Die sächsischen Pädogogen haben bundesweit das geringste Gehalt. Die Kundgebung auf dem Augustusplatz soll den Forderungen der Lehrer, von denen die meisten von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) vertreten werden, Nachdruck verleihen.

Voriger Artikel
Abschaffung der Schreibschrift an Schulen? Sachsens Kultusministerin Kurth ist dagegen
Nächster Artikel
4000 Demonstranten beteiligen sich am Lehrer-Streik auf dem Leipziger Augustusplatz

(Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Die Lehrer in Sachsen fordern in erster Linie einen Tarifvertrag, der ihnen eine faire und einheitliche Eingruppierung in die Entgeltgruppen garantiert. Zudem wollen sie generell ein höheres Gehalt für Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Die Eingruppierung sorgt bei den Pädagogen für den größten Ärger: In Sachsen legt das Finanzministerium die Lehrerbezahlung fest - das führt dazu, dass die Einkommensunterschiede für Lehrer einer Schulart bundesweit bei bis zu 1000 Euro netto liegen. "Wenn ich in Bayern Oberschullehrerin wäre, würde ich 2965 Euro netto bekommen, in Sachsen sind es aber nur 1900 Euro", sagt eine junge Oberschullehrerin aus Leipzig. Bayern ist zwar deutlich strukturstärker als Sachsen, doch selbst in Berlin (2650 Euro netto) und im benachbarten Sachsen-Anhalt (2460 Euro netto) werden Lehrer weitaus besser bezahlt. Das liegt daran, dass beispielsweise Oberschullehrer in Sachsen der Entgeltgruppe E11 zugeordnet werden, in Bundesländern wie Bayern oder Baden-Württemberg aber in E13.

"Nach Studium und Referendariat liegt mein Gehalt bei 1700 Euro netto", sagt die Oberschullehrerin. Roman Schulz, Sprecher der Regionalstelle Leipzig der Bildungsagentur, will dies nicht gelten lassen: "Ich will keine öffentliche Debatte über Lehrergehälter - gerade im Hinblick auf die Menschen in Leipzig, die keine Lehrer sind", sagt Schulz, und meint damit: Die, die noch weniger verdienen. "Wenn sich Lehrer in anderen Bundesländern bewerben, weil sie dort mehr bekommen, kann ich sie nicht davon abhalten", sagt er.

Doch die junge Oberschullehrerin, die ihren Namen aus Sorge vor möglichen Nachteilen nicht in der Zeitung lesen will, erhebt auch Vorwürfe gegen die Bildungsagentur: "Die Bildungsagentur ist mit Absicht wenig transparent", klagt sie. "Mir wurden Informationen zu meinem Vertrag und meinen Rechten vorenthalten, und das ist kein Einzelfall." Die GEW Sachsen bestätigt das: "Wir haben Signale, dass man mit den Leuten nicht richtig umgeht", sagt Uschi Kruse, die stellvertretende Landesvorsitzende der GEW im Freistaat. "Die Schulaufsichtsbehörden in Sachsen haben noch nicht verstanden, dass man angesichts der Bewerber-Situation sorgsamer mit den Lehrern umgehen muss."

So klagt etwa die Oberschullehrerin, dass sie keine Stelle im Leipziger Stadtgebiet bekommen hat: "Die Einstellung geht vor allem nach Noten, meine liegt bei 1,5. Trotzdem wurde ich aufs Land geschickt." Diese Erfahrung musste auch Marco Schöber vor zwei Jahren machen: Trotz Abschluss als Jahrgangsbester in Leipzig wurde dem Gymnasiallehrer nur eine Stelle als Grundschullehrer im Erzgebirge angeboten. Schulz dazu: "Wir haben einen Bildungsauftrag für ganz Sachsen und müssen deshalb auch die Schulen versorgen, die außerhalb liegen. Ich kann aber nachvollziehen, dass das für junge Lehrer nicht zufriedenstellend ist."

Die Bildungsagentur wirbt zwar um junge Lehrer und hat laut Schulz zum1. Februar 300 neue Pädogogen eingestellt. Doch Kruse überzeugt das nicht. "Weil die Gehälter selbst in den benachbarten Bundesländern so viel höher liegen, wandern die besten Lehrer einfach ab."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.03.2015

Sabrina Mazzola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr