Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Lehrmeister" Lohse

"Lehrmeister" Lohse

Jüngst feierte er seinen 85. Geburtstag, gestern gab es an der Volkshochschule für das Leipziger Bildungs(bürger)-Urgestein Heinz Lohse einen angemessenen Festakt nachgereicht.

Voriger Artikel
Zoochef Junhold zum Honorarprofessor der Universität Leipzig ernannt
Nächster Artikel
Leipziger Kommilitonen auf Karnevalskurs - ab 11. November beginnen die Faschingsfeten

Teilnehmer am Ehrenkolloquium für Professor Heinz Lohse (Vierter von links)

Quelle: André Kempner

Zu Ehren des Professors in Unruhe fand ein Kolloquium unter dem Motto "Lebenslanges Lernen - Lebenslanges Lehren" statt.

Am 5. September 1963, also vor fast genau 50 Jahren, hatte Lohse an der Volkshochschule seinen ersten Vortrag gehalten: "Einführung in die Kybernetik". Lohse beschritt damals neue, beileibe nicht von jedermann akzeptierte Wege. "Es hieß schon mal: Der Lohse spinnt doch. Ich ließ mich aber davon nicht irritieren und machte so weiter, wonach mir der Sinn stand", denkt der sein Leben lang engagierte Schul- und Hochschullehrer zurück an aufregende Zeiten. Dass er vor 50 Jahren ein Pionier des modernen Lehrens und Lernens war, macht den Oldie heute richtig stolz. Lohse popularisierte die Kybernetik, als die "Kunst des Steuerns" in der DDR noch als Pseudowissenschaft galt, ja mitunter auf Grund ihrer westlichen Herkunft sogar als staatsgefährdend eingestuft wurde.

Lohse wirkte an verschiedenen Leipziger Schulen, unterrichtete zum Beispiel ab 1952 Mathematik und Physik an der Humboldtschule, war in den 1980er-Jahren Professor an der Technischen Universität Dresden und nach 1990 in der Begabtenförderung von Studierenden und Graduierten tätig. Er wirkte um die Jahrtausendwende im Rahmen des Projekts "Senioren ans Netz" an der Entwicklung eines Senioren-PCs mit und wurde nie müde, zum Thema "Lernen im Alter" zu publizieren. Heute, gar keine Frage, ist der Oldie längst angekommen im Computerzeitalter und gespannt auf den weiteren Fortschritt, den er einst mit befördern half.

Ehemalige Schüler und Weggefährten sprachen beim Ehrenkolloquium voller Anerkennung über ihren "Lehrmeister", und in einer Talkrunde, unter anderem mit Thomas Fabian, Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule der Stadt Leipzig (SPD), wurde das Thema des Kolloquiums vielschichtig ergründet. Lohse verfolgte die Debatten mit der ihm eigenen Aufmerksamkeit, wobei ihm wohl kein Halbsatz verloren ging. Zum Schluss sprach er dann selbst sein "Summary": "Das A und O der Ausbildung ist die Lehrerqualität." Oder: "Unser Land braucht einen neuen Bildungskanon, der alte hat doch schon 100 Jahre auf dem Buckel."

An der Volkshochschule ist Heinz Lohse auch ohne Feierstunden ihm zu Ehren präsent. Er gestaltet noch heute Veranstaltungen, so unter den Überschriften "Urknall und Schöpfung" oder "Zeitzeugengeschichten". Dann berichtet der Bildungsveteran aus seinem bewegten Leben und sucht das Gespräch mit den Kursteilnehmern. "Professor Lohse verkörpert in exemplarischer Weise den Geist unserer Volkshochschularbeit, der durch Wissensvermittlung, die Auseinandersetzung mit Themen der Zeit und Kommunikation auf Augenhöhe charakterisiert ist", so Rolf Sprink, Chef der Bildungsstätte. Und der viel Gelobte: "Schön, dass ich ein paar Spuren hinterlassen konnte." Er selbst war übrigens ein sehr guter Schüler, Abi mit eins, das aber nur, weil es keine Note fürs Turnen gab.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.11.2013
Thomas Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr