Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Forscher: Alzheimer angeboren?
Leipzig Bildung Leipziger Forscher: Alzheimer angeboren?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 26.07.2010
Anzeige

Demnach sind sogenannte hyperploide Neuronen dafür verantwortlich, dass bei Alzheimer-Patienten Hirnzellen in großer Zahl absterben.

Bei den hyperploiden Neuronen sind anders als bei gesunden Zellen nicht nur zwei Chromosomenpaare sondern eine Vielzahl dieser Erbgutträger vorhanden. Da es zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten gibt, spricht die Wissenschaft von Mosaiken. Auch normal entwickelte gesunde Hirne weisen diese Mosaike auf, die bis zu einer bestimmten Anzahl toleriert werden.

Alzheimer-Patienten hingegen haben doppelt so viele Mosaike. „Es scheint eine Toleranzgrenze überschritten zu sein“, erklärte Prof. Thomas Arendt in der Mitteilung. Die betroffenen Zellen sterben ab. Festgestellt haben die Wissenschaftler dies bei der Untersuchung von Proben aus Hirnen von Menschen mit unterschiedlicher Ausprägung der Alzheimerschen Krankheit.

Aus den neuen Erkenntnissen ergeben sich für die Leipziger Hirnforscher neue Fragen: Warum ist eine hyperploide Zelle so anfällig für den Zelltod? Gibt es solche Fehlentwicklung neben dem Gehirn auch in anderen Organen? Außerdem soll untersucht werden, ob schädliche Einflüsse in der Schwangerschaft zu dieser Entwicklungsstörung des Hirns führen können. Ihre Erkenntnisse haben die Wissenschaftler im Fachblatt American Journal of Pathology veröffentlicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Leipzig buhlt auch in diesem Sommer kräftig um Abiturienten aus Westdeutschland. An zwei Terminen im August wird ihnen eine dreitägige Reise „Abenteuer Fernost - Leipziger Freiheit erleben“ angeboten.

26.07.2010

Ramilya Sufianova, Absolventin der Handelshochschule Leipzig (HHL), kann sich über die Auszeichnung als beste ausländische Studentin freuen. Die 23-Jährige erhielt am vergangenen Samstag während ihrer feierlichen Graduierung den mit 1000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD).

26.07.2010

Der frühere Vorstandsvorsitzende der Dresdner Bank, Bernhard Walter, erhält an diesem Freitag die Ehrendoktorwürde der Handelshochschule Leipzig (HHL). Damit werde sein Engagement für Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule gewürdigt, teilte die HHL am Mittwoch in Leipzig mit.

21.07.2010
Anzeige