Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Forscher legen Studie über Essanfälle vor
Leipzig Bildung Leipziger Forscher legen Studie über Essanfälle vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 20.06.2016
Bilder von Nahrungsmitteln können ausschlaggebend für den Kontrollverlust beim Essen sein. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bilder von Nahrungsmitteln können bei Jugendlichen mit Essanfallstörungen den gefürchteten Kontrollverlust beschleunigen. Das ergab eine wissenschaftliche Studie der Universität Leipzig, deren Ergebnisse am Montag veröffentlicht wurden. Die Forscher hätten erstmals belegt, dass essanfallgestörte junge Menschen Essensbilder aufmerksamer betrachten als Abbildungen mit neutralen Reizen. Die erhöhte Aufmerksamkeit könne ausschlaggebend für den Kontrollverlust beim Essen sein. Die aktuellen Studienergebnisse wurden jetzt im Journal of Psychiatric Research veröffentlicht.

Erkrankte Jugendliche hätten Schwierigkeiten, ihre Aufmerksamkeit von den Essensbildern zu lösen. Es habe sich herausgestellt, dass sie deutlich schneller als die Teilnehmer der Kontrollgruppe einen Nahrungsreiz unter Nichtnahrungsreizen entdecken können. Wissenschaftler machen neuropsychologischen Defizite für Essanfälle mitverantwortlich. Sie bieten spezielle Trainingseinheiten an, welche die Hirnaktivität von Betroffenen gezielt verändern sollen. Beim Anblick von Nahrungsbildern werde dann ein Zustand der bewussten Entspannung und Kontrolle erreicht.

Die Forschergruppe um Anja Hilbert vom Zentrum für Adipositas-Erkrankungen an der Medizinischen Fakultät Leipzig legte 12- bis 20-jährigen Jugendlichen mit Essanfallstörungen verschiedene Bildmotive vor. In einer experimentellen Studie wurden die Blickbewegungen und Reaktionszeiten untersucht und mit denen von gesunden Probanten verglichen. Die Kontrollgruppe bestand aus sogenannten statistischen Zwillingen. In diesem Fall waren das Jugendliche ohne Essanfallstörung im gleichen Alter, mit gleichem Geschlecht und dem gleichen Gewichts- und sozioökonomischen Status, die sich dieselben Bilder anschauten.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Unibibliothek hat die Zahl ihrer Mitarbeiter im vergangenen Jahr weiter reduziert. 206 Angestellte arbeiteten 2015 für die UBL, 17 weniger als noch zwei Jahre zuvor. Die Zahl der Nutzer dagegen stieg an auf 29.579.

20.06.2016

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat am Mittwoch den dritten „International Investors Day“ der Handelshochschule Leipzig eröffnet. Das Thema der größten Gründerveranstaltung in Ostdeutschland lautet in diesem Jahr „Digital Transformation of Industries“.

15.06.2016

Gemeinsames Lernen bis zur zehnten Klasse: Die Nachbarschaftsschule in Leipzig praktiziert das mit Erfolg seit 25 Jahren. Mehr als die Hälfte der Absolventen strebt das Abi an. Trotzdem gilt die „NaSch“ immer noch als Schulversuch.

14.06.2016
Anzeige