Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Forscher wirbeln Staub auf: Flugsand aus Schlammlawinen

Leipziger Forscher wirbeln Staub auf: Flugsand aus Schlammlawinen

Experten des Leipziger Leibniz-Institutes für Troposphärenforschung (Tropos) sind einer weiteren starken Staubquelle auf die Spur gekommen, die Einfluss auf das weltweite Klimasystem hat.

Voriger Artikel
Leipziger Mensa in der Liebigstraße wird ab Mai 2015 umgebaut
Nächster Artikel
HHL-Rektor Pinkwart zur Finanzierungs-Kritik: "Uns wird da nichts geschenkt"

Lichtradar-Messung des Tropos-Institutes auf der Karibik-Insel Barbados, die in dem von der Sahara ausgehenden atlantischen Staubkorridor liegt.

Quelle: DWD

Zusammen mit Kollegen anderer deutscher Wissenschaftseinrichtungen sowie aus Frankreich hatten die Tropos-Fachleute Messdaten ausgewertet und waren dabei auf gewaltige Staubausbrüche in einer Gebirgsregion im Norden Mauretaniens gestoßen, für die es zunächst keine hinreichende Erklärung gab. Erst durch den Abgleich mit Satellitenaufnahmen konnte das Rätsel gelöst werden.

Demnach sorgen in dem betreffenden Gebiet kurzfristige intensive Regenfälle dafür, dass die Wassermassen große Mengen an Sedimenten mit sich reißen und als Schlamm in Tälern ablagern, die als Wadis bezeichnet werden. Trocknen diese Wadis wieder aus, wirken sie wie Windkanäle, aus denen die Partikel dann in die Atmosphäre gewirbelt werden und zum Teil bis nach Europa driften. "Dieses Phänomen ist ein weiterer Erklärungsansatz für die jahreszeitlichen Schwankungen bei lokalen Staubemissionen", erklärte Kerstin Schepanski vom Tropos, das im Wissenschaftspark an der Permoserstraße seinen Sitz hat. Um die globale Ausbreitung von Staubwolken besser als bisher prognostizieren zu können, sollten die Wadi-Wirbel in entsprechende Computermodelle eingearbeitet werden, meinte Schepanski.

Am Tropos ist die Erkundung des Einflusses von Mineralstaub auf das Klima seit Langem einer der Forschungsschwerpunkte. Im Fokus steht dabei die Sahara, wo der Samum, der "giftige Wind", als riesige Sandschleuder wirkt. Mehr als eine Milliarde Tonnen Mineralstaub werden jährlich aus dieser Wüste gesaugt. Von dort aus ziehen die Partikelteppiche über das Mittelmeer bis tief nach Europa hinein oder aber über den Atlantik nach Amerika.

Bereits 2006 war unter der Ägide der Leipziger Wissenschaftler in Marokko mit großem technischen Aufwand untersucht worden, wie der Mineralstaub aus der Sahara das Strahlungsgeschehen in der Atmosphäre beeinflusst, wie er Licht streut, es polarisiert und absorbiert. Zwei Jahre später bezogen die Fachleute auf den Kapverdischen Inseln Position und sondierten die nach Amerika driftenden Staubfahnen nach allen Regeln der Kunst. Sie stehen auch im Verdacht, bei der Geburt von Hurricans eine Rolle zu spielen. Im vergangenen Jahr gab es eine Messkampagne auf Barbados. Die Insel am Rand der Karibik war gewählt worden, weil sie am Ende des atlantischen Staubkorridors liegt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.07.2014

Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr