Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Game Jam 2016 fordert Kreativität der Teilnehmer

Zwei Tage für ein Computerspiel Leipziger Game Jam 2016 fordert Kreativität der Teilnehmer

Einfach mal ein bisschen verrückt sein: Das können die Teilnehmer bei der Game Jam 2016, die am Wochenende in der Leipziger HTWK steigt. Ziel ist es, ein funktionierendes Computerspiel zu entwickeln – in nur 48 Stunden.

Bei der Game Jam können die Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Quelle: wolfgang zeyen

Leipzig. In Rekordzeit ein funktionierendes Computerspiel entwickeln. Dieser Aufgabe können sich am kommenden Wochenende Game-Enthusiasten rund um den Globus an 635 Standorten beim Global Game Jam 2016 stellen.

Inspiration und Teamwork im Vordergrund

Auch in Leipzig sind Programmierer, Designer, Grafiker und Musiker eingeladen, vom 29. bis zum 31. Januar ihrer Kreativität für 48 Stunden freien Lauf zu lassen. „Dabei gilt: Dabei sein ist alles“, erklärt Klaus Bastian von der HTWK Leipzig, die ihre Räumlichkeiten für das Event zur Verfügung stellt. „Beim Game Jam geht es weniger um Wettbewerb sondern vielmehr um Inspiration und Teamwork“, so der Professor für Systemprogrammierung.

Entweder alleine oder in Teams erarbeiten die Teilnehmer Konzepte, programmieren und designen nach einem vorgegebenen Motto ihre Beiträge. Das Genre spielt dabei keine Rolle, alles ist erlaubt – nur die Zeit sitzt den Teilnehmern im Nacken. Dass dabei die Kreativität nicht ins Stocken gerät, sondern vielmehr zu sprudeln beginnt, macht die Faszination des Game Jam aus. „Es ist aufregend zu sehen, wie unterschiedlichste Leute zusammenfinden und sich die verschiedenen Fachbereiche ergänzen“, zeigt sich Bastian begeistert.

Freiwillige Beschränkungen für mehr Anspruch

Wem der generelle Zeitdruck noch nicht genug ist, der kann die Herausforderung mit bis zu vier frei wählbaren Beschränkungen noch weiter steigern. So konnten in den vergangenen Jahren Spiele entwickelt werden, die speziell auf blinde oder taube Spieler zugeschnitten waren. Auch die Möglichkeit, ein Spiel speziell für Katzen zu entwickeln, war gegeben.

Auch Klaus Bastian hat eigene Ideen für kreative Beschränkungen parat: „Man könnte ein Spiel mit unkonventionellen Eingabemethoden entwickeln, das also nicht klassisch mit Maus und Tastatur gesteuert wird – sondern etwa über ein altes Telefon mit Wählscheibe.“

Den bisher mehr als 40 angemeldeten Teilnehmern stehen also alle Möglichkeiten offen. Denn das wichtigste bei der Game Jam ist laut Bastian ohnehin, dass man „einfach mal ein bisschen verrückt sein darf.“

Die Leipzig Game Jam findet vom 29. bis 31. Januar im Lipsius-Bau der HTWK Leipzig statt. Der Startschuss für die Teilnehmer fällt am Freitag um 15.30 Uhr, am Sonntag ab 15 Uhr sollte das fertige Spiel zum Hochladen bereit stehen. Die Teilnahme ist über die Veranstaltungswebsite möglich – einen Teilnahmeschluss gibt es nicht.

Von bfi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ der Stadt. Zum Start geht es in die alte Sternburg-Brauerei nach Lützschena. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr