Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Genforscher: Menschen aus Indien besiedelten schon vor 4000 Jahren Australien

Leipziger Genforscher: Menschen aus Indien besiedelten schon vor 4000 Jahren Australien

Australien war wohl doch nicht so abgeschottet, wie bislang gedacht. Genforscher aus Leipzig haben Belege dafür gefunden, dass Menschen aus Indien bereits vor rund 4000 Jahren auf den südlichen Kontinent gelangt sein müssen.

Voriger Artikel
Leipziger Informatiker entwickeln verlustfreie Bild-Komprimierung – weltweite Anwendung
Nächster Artikel
Uni-Mediziner bundesweit vorn – Skandal um Organspenden Thema bei Abschlussfeier

Vor 4000 Jahren war Australien nicht mehr mit dem Festland verbunden, wie es während der Eiszeit der Fall gewesen war. Die Neuankömmlinge kamen also per Schiff über das Meer.

Quelle: Gunter SenftMPI f. Psycholinguistik

Leipzig. Die Aborigines in Australien hatten demnach schon lange vor dem Eintreffen der Europäer Besuch.

Neue Genforschungen belegen, dass vor rund 4000 Jahren Menschen aus dem südasiatischen Land übers Wasser bis nach Australien gelangt sein müssen. Es habe einst einen „substanziellen Genfluss“ zwischen Indern und Australiern gegeben, fand eine Forschergruppe um Irina Pugach vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig heraus. Die Europäer hatten Australien erst im 18. Jahrhundert kolonialisiert.

Das Team analysierte das Erbgut von 344 Menschen aus verschiedenen Ecken der Welt. Darunter waren Aborigines aus dem nördlichen Australien sowie Einwohner Indiens und Indonesiens. Ergebnis: 141 Generationen früher - also vor umgerechnet etwa 4230 Jahren - müssen Inder und Australier miteinander in Kontakt gekommen sein, schreiben die Forscher in „Proceedings“ der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften („PNAS“).

phpn75bdK20130114222857.jpg

Irina Pugach vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig.

Quelle: MPI f. evolutionäre Anthropologie

Interessanterweise habe es etwa zur selben Zeit auch zahlreiche weitere Veränderungen in Australien gegeben, sagte Erstautorin Pugach. Plötzlich seien damals andere Arten von Steinwerkzeugen genutzt worden. Auch der Wildhund Dingo sei damals erstmalig in der Region aufgetaucht. Morphologisch ähnele der Dingo indischen Hunden. Pugach vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Genfluss und den archäologisch belegten Veränderungen.

Australien wurde vor rund 40.000 Jahren besiedelt. Bislang herrschte in Fachkreisen die Ansicht vor, dass der Kontinent bis zur Ankunft der Europäer weitgehend isoliert blieb. Allerdings gab es bereits einzelne Studien, die den jetzt nachgewiesenen Genaustausch während des Holozäns (vor etewa 10.000 Jahre bis heute) nahe legten.

Die Max-Planck-Forscher belegten außerdem eine gemeinsame Herkunft von Populationen aus Australien, Neuguinea und den auf den Philippinen lebenden Mamanwa. Die Wissenschaftler schätzen, dass sich diese Gruppen vor etwa 36.000 Jahren getrennt voneinander weiter entwickelten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr