Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Grüne: Schulen und Kitas können noch Mittel für Fahrradstellplätze beantragen
Leipzig Bildung Leipziger Grüne: Schulen und Kitas können noch Mittel für Fahrradstellplätze beantragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 25.11.2014
Leipziger Schulen und Kitas können Mittel für Fahrradstellplätze beantragen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Jedoch seien bislang laut Stadtspitze nur wenige Bedarfsmeldungen eingegangen.

Ein Grund sei, dass viele Einrichtungen keine Kenntniss von der Möglichkeit hätten. Deshalb fordert Katharina Krefft, schulpolitische Sprecherin der Grünen und Mutter von vier Kindern, mehr Transparenz und Initiative der Stadt. Als Trägerin solle sie zudem selbst den Bedarf der Kitas ermitteln. An Schulen und Kindergärten sowie Elternvertreter appelliert die Fraktionsvorsitzende, „schnellstmöglich“, bis Ende 2014, die noch zur Verfügung stehenden Mittel für Fahrradstellplätze anzufordern. Sonst würden die Fördemittel verfallen.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im kommenden Januar jährt sich zum 95. Mal der Todestag von Henriette Goldschmidt. Das Berufliche Schulzentrum für Erzieher, das Goldschmidts Namen trägt, und die damit verbundenen Henriette-Goldschmidt-Kindertagesstätte wollen die Erinnerung an die Grande Dame der Frauenrechtsbewegung wach halten und ihren Grabstein neu vergolden lassen.

24.11.2014

Er hat sogar einen echten Stein im (Über-)Gepäck: Nasur Yurushbaev (53) will in Leipzig ein Völkerschlachtdenkmal bauen. Das gibt es schon? Aber nicht im 722-Seelen-Ort Leipzig hinter den Ural-Bergen.

21.11.2014

Stark übergewichtige Jugendliche sind nach Einschätzung von Wissenschaftlern kaum für Therapieprogramme oder Beratungen zu motivieren. Dabei sei Adipositas bei Jugendlichen ein wachsendes Problem, erklärte Prof. Martin Wabitsch von der Universitätsklinik Ulm zur Tagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft und der Deutschen Adipositas Gesellschaft am Freitag in Leipzig.

21.11.2014
Anzeige