Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Jura-Professor warnt vor Abschaffung des Urheberrechtsgesetzes
Leipzig Bildung Leipziger Jura-Professor warnt vor Abschaffung des Urheberrechtsgesetzes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 12.03.2012
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das Gesetz erfülle ein wichtige Schutzfunktion: "Wir wollen damit den kreativen Menschen am Anfang der Wertschöpfungskette schützen." Wenn jemand Bücher oder andere Werke kostenlos anbieten wolle, könne er das jetzt auch schon tun. "Das ist niemandem verboten, dazu muss das Urheberrechtsgesetz nicht geändert werden“, sagte Berger.

Der Jurist erwartet zudem, dass künftig der Verkauf von gedruckten Büchern deutlich zurückgehen wird. Durch den Vertrieb von elektronischen Büchern, so genannter E-Books, stünden Buchhandlungen und Verlage „vor einem großen Umbruch“. Sie könnten nur dann weiterhin bestehen, wenn sie ihre Profile schärften, Serviceangebote erweiterten und eine gute Kundenbindung betrieben. Den Buchhändlern werde gar nichts anderes übrig bleiben, als sich am Handel mit elektronischen Büchern zu beteiligen, so Berger.

Ungewiss ist seiner Ansicht nach auch die Zukunft von Bibliotheken. Die klassische Ausleihe gedruckter Monografien werde an Bedeutung verlieren. „Ich vermute, dass die Vermittlungsfunktion von Bibliotheken stark zunehmen wird."

Dem "E-Book aus rechtlicher Sicht" widmet sich Christian Berger am 15. März um 13 Uhr auf der Buchmesse-Akademie der Uni Leipzig (Neue Messe, Halle 3, Stand G 201/H 200).

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zehn deutsche Studentenwerke veranstalten einen Fotowettbewerb zum Thema Begegnungen. In der Zeit vom 19. März bis 12. Mai können Studierende von insgesamt 68 Hochschulen ihre Arbeiten in den Kategorien Einzelbild und Bildserie einreichen.

12.03.2012

Ein offenbar verhängter Einstellungsstopp an Sachsens Hochschulen stößt auf harsche Kritik. „Er trifft die Universitäten völlig unvorbereitet zwei Wochen vor Semesterbeginn“, sagte der Hochschulexperte der Linke-Fraktion, Gerhard Besier, am Sonntag.

11.03.2012

Noch bis zum 1. Mai können sich Interessierte für den Master-Studiengang Journalistik anmelden. Wie die Universität Leipzig am Freitag mitteilte, sei die Ausbildung durch eine besondere Verschränkung von Theorie und Praxis gekennzeichnet.

09.03.2012
Anzeige