Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Meteorologie-Studenten üben sich als Radio-Moderatoren

Leipziger Meteorologie-Studenten üben sich als Radio-Moderatoren

Sich im Wettergeschehen auszukennen ist das eine, es populär zu vermitteln, das andere: Im Keller des Uni-Seminargebäudes am Augustusplatz kommen dabei Meteorologie-Studenten schon mal ins Schwitzen, wenn sie im dortigen Studio in die Moderatorenrolle fürs Radio schlüpfen.

Voriger Artikel
Leipziger Schülerin lernt ein Jahr in den Staaten
Nächster Artikel
Abschiedsvorlesung: Leipzigs Ober-Orthopäde hört auf

Tim Carlsen

Quelle: Benjamin Winkler

Leipzig. Konzentriert beugt sich Tim Carlsen über das Kartenmaterial verschiedener Wetterdienste. Aus den ganzen Temperaturwerten, Wettersymbolen, Isobaren-Linien und Frontensystemen soll er das Wetter für Dresden in den nächsten Tagen prognostizieren. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten und die komplexen Daten in einen nur 80 Sekunden dauernden Radio-Beitrag zu packen. Dieser soll nicht nur verständlich und informativ sein, sondern unterhalten. Eine Stunde Vorbereitungszeit bleibt, um die Wetterlage zu sondieren und am Moderationstext zu feilen, bevor es ins Studio geht.

"Zunächst wird die aktuelle Wettersituation in zwei bis drei Sätzen erläutert und erklärt, welche neuen Hoch- und Tiefdruckgebiete heranziehen. Dann interessiert die Leute vor allem die Prognose für die kommenden Tage: Wann fällt Niederschlag, wo bleibt es bedeckt oder scheint die Sonne und wie entwickeln sich die Höchst- und Tiefsttemperaturen", bringt es Thomas Hain auf eine überschaubare Formel. Er arbeitet als Flugwetter-Berater beim Wetterdienst in Leipzig wirkt Gastdozent am Uni-Institut für Meteorologie. "Die eigentliche Schwierigkeit besteht aber darin, das Fachwissen vom Studium in eine allgemein verständliche Form zu bringen", ergänzt er.

Der Tag im Studio ist der Abschluss der Lehrveranstaltung "Wetterbesprechung", die im Bachelorstudiengang angeboten wird. Wöchentlich bereiten dabei jeweils zwei Studenten eine Zusammenschau vor: Ein Kommilitone analysiert die Wetterlage in Leipzig, der andere kann sich weltweit einen Ort frei auswählen. "Allerdings haben die Studenten dann für ihren Vortrag jeweils 25 Minuten Zeit. Anders beim Radio-Auftritt: "Da muss das Wichtigste prägnant rübergebracht werden", erklärt Tutorin Sarah Grawe. Die meisten Uni-Wetterfrösche stehen das erste Mal am Mikrofon. "Haltet die Spannung, vermeidet Füllwörter und achtet vor allem auf die Zeit", gibt Josephine Bechler einige Tipps. Die Meteorologie-Studentin profitiert von ihrem Wissen aus der Masterausbildung und jobbt nebenbei bei MDR Info, wo sie regelmäßig das Wettergespräch moderiert.

"Einen schönen guten Morgen, kommen wir nun zum Wetter", begrüßt Julian Padelt aus dem Tonstudio den kleinen Zuhörerkreis seiner Mitstudenten und skizziert aktuelle Lage für Dresden, blickt dann meteorologisch voraus. Eine Minute und sechs Sekunden ist er auf Sendung. "Das war zu kurz", meint Thomas Hain. "Ein bisschen mehr Pepp", wünscht sich Josephine Bechler - "und mehr auf die Betonung achten". Im zweiten Durchlauf klappt es dann besser.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.07.2013

Winkler, Benjamin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr