Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Schüler präsentieren Smartphone-App und andere spannende Projekte

Jugend forscht Leipziger Schüler präsentieren Smartphone-App und andere spannende Projekte

Beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ am Donnerstag nehmen einige Leipziger Schüler teil. Zwei davon stellen eine Smartphone-App vor, die alle Infos zu „Jugend forscht“ enthält.

Ausstellung an der Universität Leipzig (Symbolbild)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Die Jugend forscht wieder – am Donnerstag, 25. Februar, findet der Regionalwettbewerb Nordwestsachsen an der Universität Leipzig statt. 40 Projekte werden vorgestellt, die von 65 Schülern teils in Teamarbeit entwickelt wurden. Insgesamt gibt es 23 Preise zu gewinnen – aber nur sieben bringen die Schüler weiter bis zum Landeswettbewerb.

Unter dem Motto „Neues kommt von Neugier“ werden die Projekte vorgestellt. Dazu gehören unter anderem eine Smartphone-App, die Infos und Übersichtskarten zum Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ enthält. Etwa 800 Arbeitsstunden stecken in der App, wie die Entwickler Philipp Hermann (19) und Philipp Baryalla (20) von der Leipziger Arwed-Rossbach-Schule berichten. Neben dieser Schule kommen neun der Teilnehmer vom Ostwald-Gymnasium in der Messestadt.

„Die Region braucht exzellenten Nachwuchs gerade in den sogenannten MINT-Fächern.“, sagt Professor Matthias schwarz, Prorektor für Forschung und Nachwuchsförderung. Er sei froh, dass der Regionalwettebwerb in Leipzig stattfinde und die jungen Forscher an der Universität Leipzig begrüßt werden können. Das Bildungsinstitut ist Patenunternehmen für den Regionalwettbewerb. Es sorgt beispielsweise dafür, dass am Wettbewerbstag alle Projekte in einem angemessenen Rahmen präsentiert werden können.

In diesem Jahr gibt es bei „Jugend forscht“ einen neuen Preis, der von der Sparkasse Leipzig unterstützt wird. Der Leibniz-Preis geht an die beste rein mathematische Arbeit, die kreativ sein soll und sich durch nachvollziehbar dargestellte Rechenprozesse auszeichnet.

Am Wettbewerbstag, 25. Februar, sind alle Interessierten von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr zur öffentlichen Besichtigung eingeladen. Der Wettbewerb findet im Neuen Augusteum der Universität Leipzig statt. Die Sieger werden um 16.30 Uhr im Audimax verkündet.

Von as

Leipzig, Augustusplatz 10 51.33841 12.37913
Leipzig, Augustusplatz 10
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung

Wir verlosen 10x2 Tickets für den Kammermusikabend am 26. Oktober 2016 im Gewandhaus. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Der neue Multimedia-Blog der Leipziger Volkszeitung bietet spannende Geschichten aus Leipzig und Sachsen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr