Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Schulen in Not: Stadt braucht allein für WC und Fenster 37,5 Millionen
Leipzig Bildung Leipziger Schulen in Not: Stadt braucht allein für WC und Fenster 37,5 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 15.07.2014
Das Heisenberg-Gymnasium in der Renftstraße soll 2014 modernisiert werden. Quelle: André Kempner
Leipzig

Daraufhin kündigte die Stadtverwaltung an, 300 000 Euro zur Erneuerung der maroden Toiletten zur Verfügung zu stellen.

Doch jetzt kommt raus: Das Geld ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die jahrelange bauliche Vernachlässigung von Leipzigs Schulhäusern fordert inzwischen einen deutlich höheren Tribut. Die Antwort aus dem Baudezernat von Bürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) auf eine Anfrage der SPD-Fraktion lässt erahnen, wie es an vielen Schulen aussieht. Um veraltete Toiletten und Sanitäranlagen zu erneuern, so die Bauverwaltung, müsste Leipzig 13 Millionen Euro investieren. Allein um die akutesten Zustände zu beseitigen, seien davon kurzfristig 6,8 Millionen Euro erforderlich.

Die Fragen, an welchen Schulen besonders dringender Handlungsbedarf besteht, wo nach 1990 noch überhaupt keine Sanierung in den Sanitärbereichen vorgenommen wurde und an welchen Häusern zu wenige WC existieren, konnte das Baudezernat allerdings nicht beantworten.

Aber längst bereiten nicht nur desolate WC und Waschräume vielen Schulleitern ernste Probleme. Noch schlimmer sieht es offenbar bei den Fenstern in den Unterrichtsräumen aus. Sie sind oftmals undicht oder lassen sich nicht mehr öffnen. Den Instandsetzungsbedarf schätzt die Bauverwaltung hier auf insgesamt 24,5 Millionen Euro. Ein kurzfristiger Austausch der am stärksten verschlissenen Fenster würde allein sechs Millionen Euro kosten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.07.2014

Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die gegen die geplante Schließung mehrerer Institute an der Universität Leipzig protestierenden Studenten wollen sich an die Landesregierung wenden. Wie Mit-Organisatorin Ina Lutz am Dienstag mitteilte, arbeiten Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen derzeit an einem an Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) gerichteten Forderungsschreiben.

15.07.2014

Zwei Schüler des Leipziger Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums haben bei der Internationalen Mathematik-Olympiade im südafrikanischen Kapstadt jeweils eine Silbermedaille geholt.

14.07.2014

Mit ihren grünen und rosa Masken sind die rund zehn Studenten der Theaterwissenschaft mehr als entschlossen: Sie werden das Rektorat der Universität Leipzig besetzen, solange ihren Forderungen nicht stattgegeben wird.

14.07.2014