Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Schulen in Not: Stadt braucht allein für WC und Fenster 37,5 Millionen

Leipziger Schulen in Not: Stadt braucht allein für WC und Fenster 37,5 Millionen

Zustände, die buchstäblich zum Himmel stinken: Erst im Mai hatten Schüler am Heisenberg-Gymnasium in Möckern mit einer großen Protestaktion auf katastrophale hygienische Verhältnisse an ihrer Schule aufmerksam gemacht (die LVZ berichtete).

Voriger Artikel
Leipziger Uni-Rektorat weiter besetzt – Protest wendet sich an Landesregierung
Nächster Artikel
Teddy-Patienten im Operationssaal der Leipziger Uni-Klinik

Das Heisenberg-Gymnasium in der Renftstraße soll 2014 modernisiert werden.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Daraufhin kündigte die Stadtverwaltung an, 300 000 Euro zur Erneuerung der maroden Toiletten zur Verfügung zu stellen.

Doch jetzt kommt raus: Das Geld ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die jahrelange bauliche Vernachlässigung von Leipzigs Schulhäusern fordert inzwischen einen deutlich höheren Tribut. Die Antwort aus dem Baudezernat von Bürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) auf eine Anfrage der SPD-Fraktion lässt erahnen, wie es an vielen Schulen aussieht. Um veraltete Toiletten und Sanitäranlagen zu erneuern, so die Bauverwaltung, müsste Leipzig 13 Millionen Euro investieren. Allein um die akutesten Zustände zu beseitigen, seien davon kurzfristig 6,8 Millionen Euro erforderlich.

Die Fragen, an welchen Schulen besonders dringender Handlungsbedarf besteht, wo nach 1990 noch überhaupt keine Sanierung in den Sanitärbereichen vorgenommen wurde und an welchen Häusern zu wenige WC existieren, konnte das Baudezernat allerdings nicht beantworten.

Aber längst bereiten nicht nur desolate WC und Waschräume vielen Schulleitern ernste Probleme. Noch schlimmer sieht es offenbar bei den Fenstern in den Unterrichtsräumen aus. Sie sind oftmals undicht oder lassen sich nicht mehr öffnen. Den Instandsetzungsbedarf schätzt die Bauverwaltung hier auf insgesamt 24,5 Millionen Euro. Ein kurzfristiger Austausch der am stärksten verschlissenen Fenster würde allein sechs Millionen Euro kosten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.07.2014

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr