Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Studenten fordern Rücktritt des Hochschulrats

Neubesetzung des Uni-Rektorats Leipziger Studenten fordern Rücktritt des Hochschulrats

Im Streit um die Neubesetzung der Rektorenstelle an der Universität Leipzig greift der Studentenrat den Hochschulrat scharf an. Sachsens Wissenschaftsministerin Stange (SPD) reagiert und weist die Kritik der Studenten energisch zurück.

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD).

Quelle: dpa

Leipzig. Im Streit um die künftige Besetzung des Rektorats der Universität Leipzig hat der Studentenrat (Stura) am Donnerstag den vollständigen Rücktritt des Hochschulrats gefordert. Das Vorgehen des außerhochschulischen Gremiums sei dilettantisch und entspreche nicht den Anforderungen an ein ordentliches Verfahren zur Wahl des künftigen Rektors, kritisierte Henrik Hofmann, Stura-Vertreter im Senat der Uni.

Der Hochschulrat ist ein eine Art Aufsichtsrat der Uni. In ihm sitzen vier Mitglieder der Hochschule und fünf externe Vertreter. Das Gremium bestimmt, wer als Bewerber für den Posten des Rektors zugelassen wird. Ende Juli wurde bekannt, dass Amtsinhaberin Beate Schücking nicht für eine zweite Amtszeit vorgeschlagen wird. Seitdem tobt ein heftiger Streit. Schücking fühlt sich für ihren Widerstand gegen die Sparpolitik des Landes bestraft.

Die Studenten forderten am Donnerstag, der Hochschulrat solle in seinen Befugnissen deutlich beschnitten werden. Solle er fortbestehen, müsse künftig sichergestellt sein, dass externe Mitglieder dort nicht die Mehrheit hätten. „Wir erwarten eine Zusage des Wissenschaftsministeriums, dass diese Forderungen bei zukünftigen Änderungen des Hochschulgesetzes umgesetzt werden“, sagte Alexander Bigerl, Referent für Hochschulpolitik beim StuRa.

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) wies die Kritik der Leipziger Studenten scharf zurück. Die Rücktrittsforderungen seien unhaltbar. „Es ist kein rechtlicher Verstoß beim bisherigen Verfahren erkennbar. Die externe Kompetenz der Mitglieder des Hochschulrates, die zum überwiegenden Teil von der Universität selbst vorgeschlagen wurden, wird an den Hochschulen sehr geschätzt“, sagte Stange.

Ob es bei einer Novellierung des Hochschulgesetzes zu einer Änderung der Gremien und ihrer Kompetenzen komme, werde erst in den nächsten Jahren entschieden. „Ich wünsche mir einen konstruktiven Fortgang des Wahlverfahrens an der Universität Leipzig, denn es stehen mit der Weichenstellung für die Hochschulentwicklungsplanung wichtige Entscheidungen für die Zukunft noch in diesem Jahr an“, so Stange.

Von chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr