Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Uni: Zum Magister durchs Sternentor - Student schreibt über Science Fiction

Leipziger Uni: Zum Magister durchs Sternentor - Student schreibt über Science Fiction

Science Fiction brachte ihn zum alten Ägypten. Mit 14 Jahren sah Frederic Krueger den Film Stargate, in dem auf einem fremden Planeten gegen ägyptische Götterfiguren gekämpft wird.

Voriger Artikel
Leipziger Forscher präsentieren das älteste analysierte Menschenerbgut
Nächster Artikel
Leipziger Luppe-Brücken unter der Lupe - Neue Broschüre vom Statistik-Amt

Ein defekter Aufzug hat am Mittwoch einen Feueralarm im Augusteum der Uni Leipzig ausgelöst.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Seine Magisterarbeit hat er über das Ägypten-Bild in Stargate geschrieben und forscht nun an der Leipziger Uni.

Pyramiden und Sternentore - so ist die Arbeit betitelt, für die der 29-Jährige auf den Film zurückgriff, weil dessen Story einst sein Interesse an den ägyptischen Mythen auslöste. "Mich hat die kreative Vermischung von Mythologie, Science-Fiction und Abenteuerserie in Stargate fasziniert, das war damals etwas völlig Neues." Nachdem er den Film gesehen hatte, begann er, sich ägyptologische Fachliteratur zu besorgen - von da an war sein Studienwunsch klar. "Mit 16 habe ich in meinen Freistunden lieber Hieroglyphen gelernt statt Mathematik."

php201312042122028d9a6e908e.jpg

Szene aus dem Science-Fiction-Film Stargate.

Quelle: web

Als talentierter Zeichner greift Krueger als Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit an der Uni gerne zum Stift. Der ruhige Typ mit den langen Haaren ist auch sonst nicht nur mit Jahrtausende alten Themen befasst: "Wenn ich Zeit finde, schaue ich mir gern Leipzig und die Umgebung an. Ich bin ja noch nicht lange hier und es gibt so viel zu sehen." Studiert hat Krueger in Göttingen. Im Laufe der Semester spezialisierte er sich auf das Koptische. Das ist eine Sprachform des Altägyptischen, die im 3. Jahrhundert erstmals verschriftlicht wurde und im 14. Jahrhundert als lebendige Sprache ausstarb. Aufgrund seines Spezialgebietes kam er Anfang 2013 nach Leipzig. Hier arbeitet er am Ägyptologischen Institut der Uni an einem Projekt, bei dem eine Datenbank und ein Wörterbuch für griechische Lehnworte im Koptischen entstehen. Professor Tonio Sebastian Richter leitet das Vorhaben. Er war es auch, der Krueger bat, die Ergebnisse seiner Magisterarbeit vorzustellen. In der Vortragsreihe "Altägypten zwischen Völkerschlacht und Science (Fiction)" wird Krueger am 12. Dezember über seine Arbeit berichten. "Es war ein Glücksfall, dass die Thematik seiner Arbeit genau in das Konzept der diesjährigen Vortragsreihe passt. Zu diesem Thema kann ja nicht jeder Ägyptologe etwas sagen", meint Richter.

Parallel zum Wörterbuch-Job forscht Krueger für seine Dissertation. In der Sammlung der Ägyptologen liegen zahlreiche unbearbeitete koptische Schriftstücke, die er untersucht. Dabei handelt es sich um etwa 600 Ostraka. Das sind Ton- oder Kalkscherben, auf denen im koptischen Ägypten Alltägliches aufgeschrieben wurde, weil Papyrus zu teuer war. Krueger schreibt diese Texte ab, übersetzt sie und kann Rückschlüsse auf das Alltagsleben im koptischen Ägypten ziehen. "Es macht unheimlich viel Spaß an den Originalhandschriften zu arbeiten." Seine Faible für Science-Fiction besteht aber immer noch.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.12.2013

Ann Kristin Lins

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr