Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Uni kassiert jetzt bei Langzeit- und Zweitstudien

Studiengebühr bis 500 Euro Leipziger Uni kassiert jetzt bei Langzeit- und Zweitstudien

Die Uni Leipzig führt im Oktober neue Studiengebühren ein. Kommilitonen, die die Regelstudienzeit erheblich überschreiten oder ein Zweitstudium absolvieren, werden künftig zur Kasse gebeten. Bis zu 500 Euro pro Semester sind dann fällig. Auch der Semesterbeitrag erhöht sich.

Fürs Zweitstudium und Langzeitstudierende wird an der Uni Leipzig ab Oktober eine Studiengebühr fällig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Kommilitonen, die die Regelstudienzeit erheblich überschreiten oder ein Zweitstudium absolvieren, werden an Leipzigs Uni künftig zur Kasse gebeten. Damit folgt die Alma mater einer Maßgabe des noch unter der einstigen schwarz-gelben Landesregierung beschlossenen Hochschulfreiheitsgesetzes. Der Uni-Senat hatte sich im Mai, Juni und Juli mit dem Thema befasst und seine generelle Ablehnung von Studiengebühren deutlich gemacht. Diese würden den Hochschulzugang weiter einschränken, monierte der Senat. Aufgrund der Rechtslage sah sich das Gremium letztlich aber gezwungen, die vom Rektorat vorgelegte Gebührenordnung zu billigen. Sie tritt zum 1. Oktober in Kraft.

Verankert ist darin eine Langzeitstudiengebühr von 500 Euro pro Semester, die in dieser Höhe gesetzlich fixiert ist. Sie wird beim Überschreiten der Regelstudienzeit um mehr als vier Semester fällig. Zum anderen müssen Immatrikulierte zahlen, die ein Zweitstudium an der Uni absolvieren. Und zwar 350 Euro pro Semester. Als Zweitstudium ist jene Ausbildung definiert, die nach dem ersten zu einem weiteren berufsqualifizierenden Hochschulabschluss führt und kein Masterstudiengang auf der Basis eines Bachelorabschlusses ist. Außerdem muss die Gesamtdauer der akademischen Ausbildung die Regelstudienzeit des bereits absolvierten Studiums um sechs Semester überschreiten. Die Höhe der Gebühr liegt im Ermessen der jeweiligen Hochschule. Die Technischen Unis in Dresden und Chemnitz verlangen ebenfalls 350 Euro, die Bergakademie Freiberg nur 300 Euro.

Uni-Kanzlerin Professorin Birgit Dräger kündigte an, dass „in begründeten Ausnahmefällen“ die Zweitstudiengebühr gemindert oder erlassen werden könne. Mit entsprechenden Anträgen befasse sich spezielles Team. Eingesetzt wird es vom Senat, der zugleich die Uni-Leitung aufforderte, gegenüber der Landesregierung auf die Streichung des Studiengebühren-Paragrafen zu dringen.

Der Studentenrat (Stura) forderte vom Rektorat, sich „auf allen Ebenen“ für ein generell gebührenfreies Studium einzusetzen. Mit Blick auf die schwarz-rote Landesregierung hieß es vom Stura, sie setze auf „Abschreckungsgebühren“, um die Studentenzahlen zu drücken. Wie berichtet, sieht der sächsische Hochschulentwicklungsplan für die Leipziger Uni eine drastische Reduzierung der Immatrikulationen ab 2020 vor. Derzeit sind rund 28000 Kommilitonen eingeschrieben, 2025 sollen es nur noch 23 000 sein.

Für eine steigende finanzielle Belastung der Studenten an der Alma mater sorgt auch die permanente Erhöhung des Semesterbeitrages. Im kommenden Semester beträgt er 206 Euro (vorher 202 Euro). Vor fünf Jahren waren es noch 114,50 Euro.

Mario Beck

Uni Leipzig Augustusplatz 51.338574 12.378461
Uni Leipzig Augustusplatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr