Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Wilhelm-Ostwald-Gymnasium erhält Karg-Preis für Begabtenförderung
Leipzig Bildung Leipziger Wilhelm-Ostwald-Gymnasium erhält Karg-Preis für Begabtenförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 28.11.2011
Bürgermeister Thomas Fabian mit den Schülern in den sanierten Räumen des Wilhelm-Ostwald-Gymnasium. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Der mit 50.000 Euro dotierte Bildungspreis wird am Dienstag in Frankfurt am Main an gleich zwei Preisträger verliehen, wie die Karg-Stiftung mitteilte. Die Stiftung zeichnet alle zwei Jahre bundesweit herausragende Projekte aus. Das Hochbegabten-Zentrum des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums widme sich in besonderer Weise der Unterstützung von Schülern, die hochintelligent, aber durch Lernstörungen oder andere Probleme in ihrer Begabungsentfaltung gehindert werden, so die Begründung der Stiftung.

Mit Hilfe des Billardspiels vermitteln die Lehrer des Gymnasiums ihren Schülern naturwissenschaftliche Phänomene, wie Winkelfunktionen und Kraftwirkungen. „Das Spiel ist Mittel zum Zweck“, sagte Sabine Wedemeyer von der Karg-Stiftung. Auf diese Weise würden die Schüler wieder an schulisches Lernen herangeführt. Die 50.000 Euro Preisgeld teilt sich das Leipziger Gymnasium mit dem zweiten Preisträger, dem Hochbegabten-Zentrum in Brühl.

Leipzig- Das Leipziger Wilhelm-Ostwald-Gymnasium erhält in diesem Jahr den Karg-Preis, mit dem die besondere Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher gewürdigt wird. Der mit 50.000 Euro dotierte Bildungspreis wird am Dienstag in Frankfurt am Main an gleich zwei Preisträger verliehen, wie die Karg-Stiftung mitteilte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wissenschaftler der Leipziger Uni-Klinik haben eine Internet-Therapie für Menschen mit Essanfällen entwickelt. Dabei kommunizieren Arzt und Patient ausschließlich in Schriftform, teilte das Klinikum am Montag mit.

28.11.2011

Die Universitätsbibliothek Leipzig hat ihre Bestände nach Raubgut aus der Nazi-Zeit durchforstet - und wurde tausendfach fündig. Einige dieser Bücher werden seit Sonntag in einer Ausstellung gezeigt.

27.11.2011

Das Neue Augusteum der Universität Leipzig wird am 2. Dezember erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Das Hauptgebäude des Campus am Augustplatz ist am Dies academicus – also dem 602. Geburtstag der Hochschule – von 9.30 bis 15 Uhr und zu einem Jazzkonzert noch einmal ab 19 Uhr geöffnet.

08.11.2016
Anzeige