Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipziger Wissenschaftler testen Internet-Therapie für Menschen mit Essattacken
Leipzig Bildung Leipziger Wissenschaftler testen Internet-Therapie für Menschen mit Essattacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 28.11.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Betroffenen sollen beispielsweise Tagebuch über ihr Essverhalten führen und sich damit selbst beobachten. Auf dieser Grundlage können die Patienten an regelmäßigeren Abläufen beim Essen, einer gesünderen Lebensweise und dem eigenen Selbstbewusstsein arbeiten.

Die neue Online-Therapie für Menschen mit Essattacken – der sogenannten Binge-Eating-Störung – wird vier Monate lang im Rahmen einer Studie getestet. Es soll untersucht werden, ob und wie nachhaltig die Anfälle mithilfe einer internetbasierten Verhaltenstherapie behandelt werden können, erklärte die Leiterin der Studie, Anette Kersting. Bereits jetzt sieht sie aber Vorteile gegenüber regulären, ambulanten Methoden: „Die Hemmschwelle, sich professionelle Hilfe zu holen, ist durch die im Internet gegebene Anonymität viel geringer.“ Auch geografische oder zeitliche Hürden könnten umgangen werden.

Menschen mit Binge-Eating-Störung leiden an immer wieder kehrenden Essanfällen. Innerhalb kürzester Zeit nehmen sie große Mengen an Lebensmitteln zu sich und verlieren die Kontrolle über ihr Verhalten. Manche Patienten beschreiben ihren Zustand als eine Art Trance, erklären die Wissenschaftler der Uni-Klinik. Während des Rausches setze bei den meist übergewichtigen Betroffenen Ekel vor den Speisen und die Scham darüber ein, den Anfall nicht aufhalten zu können. Experten schätzen, dass rund zwei Prozent der Bevölkerung betroffen sein könnten, etwa zwei Drittel davon sind Frauen.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universitätsbibliothek Leipzig hat ihre Bestände nach Raubgut aus der Nazi-Zeit durchforstet - und wurde tausendfach fündig. Einige dieser Bücher werden seit Sonntag in einer Ausstellung gezeigt.

27.11.2011

Das Neue Augusteum der Universität Leipzig wird am 2. Dezember erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Das Hauptgebäude des Campus am Augustplatz ist am Dies academicus – also dem 602. Geburtstag der Hochschule – von 9.30 bis 15 Uhr und zu einem Jazzkonzert noch einmal ab 19 Uhr geöffnet.

08.11.2016

Sachsen hat am Freitag zum 10. Mal seinen Innovationspreis für Weiterbildung vergeben. Die Preissumme von 40.000 Euro teilen sich vier Projekte, teilte das Kultusministerium in Dresden mit.

25.11.2011
Anzeige