Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger erforschen Arktis-Wolken auf der "Polarstern" und mit Flugzeugen

Globale Erwärmung Leipziger erforschen Arktis-Wolken auf der "Polarstern" und mit Flugzeugen

In der Arktis, im Nordpolarmeer, wird die globale Erwärmung besonders stark deutlich. Leipziger Forscher brechen gemeinsam mit anderen Experten an Bord der Polarstern auf, um neue Klimadaten im hohen Norden zu sammeln.

Forschungsschiff Polarstern (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Wolkenforscher aus Leipzig brechen Ende Mai in die Arktis auf. Mit zwei speziell ausgerüsteten Flugzeugen und einem Schiff wollen sie die Rolle arktischer Wolken für den verstärkten Klimawandel in polaren Regionen erkunden, wie das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (Tropos) am Donnerstag in Leipzig mitteilte. Die Arbeiten, an denen mehr als 60 Meteorologen und Physiker beteiligt sind, erstrecken sich über acht Wochen und sind Teil des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes „Arktische Klimaveränderungen“. Die DFG stellt dafür bis Ende 2019 rund zehn Millionen Euro bereit.

Zu dem Forschungsverbund gehören neben den Trophosphärenforschern auch Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven sowie der Universitäten Leipzig, Bremen und Köln.

Am 22. Mai werden die Flugzeuge „Polar 5“ und „Polar 6“ zum ersten Mal von Spitzbergen abheben. Jedes wird rund 80 Flugstunden absolvieren. Das Schiff „Polarstern“ sticht am 24. Mai von Bremerhaven aus in See. Die Wissenschaftler wollen die Wolken von oben und unten beobachten sowie direkte Proben innerhalb der Gebilde nehmen, wie Tropos weiter mitteilte.

„In den vergangenen 25 Jahren ist ein offensichtlicher Anstieg der bodennahen Lufttemperatur in der Arktis beobachtet worden, der die globale Erwärmung um das Zwei- bis Dreifache übersteigt“, sagte Manfred Wendisch von der Uni Leipzig. Dies führe zu dramatischen Veränderungen einer Vielzahl von Klimaparametern in der Arktis. In den vergangenen 25 Jahren habe die Eisfläche des arktischen Meeres um mehr als die Hälfte abgenommen. Es könnte sein, dass dort in 40 bis 50 Jahren im Sommer gar kein Meereis mehr vorhanden ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr