Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Leipzigs Hochschulen zeigen Gymnasiasten, was sie zu bieten haben
Leipzig Bildung Leipzigs Hochschulen zeigen Gymnasiasten, was sie zu bieten haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 05.01.2018
Auch in diesem Jahr können sich Gymnasiasten wieder über die Studiengänge der Leipziger Hochschulen informieren. (Archiv) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Hereinspaziert in die Hörsäle und Labore: Im Rahmen des sachsenweiten Tages der offenen Hochschulen werben am 11. Januar auch Leipzigs Akademikerschmieden um studentischen Nachwuchs.  Fast 50 Seiten stark ist die Programmbroschüre der Uni für den kommenden Donnerstag, an dem alle 14 Fakultäten zeigen, was sie zu bieten haben. Von A wie Amerikanistik bis Z wie Zahnmedizin reicht das Fächerspektrum – mehr als 150 Studiengänge können an der Alma mater belegt werden.

Foyer des Neuen Augusteums als zentraler Info-Punkt

Dreh- und Angelpunkt am 11. Januar ist der Campus am Augustusplatz. Von 9 bis 15 Uhr wird das Foyer des Neuen Augusteums zur großen Auskunftsstelle für Erstinformationen. 15 Info-Stände stehen dort, und es gibt ein Studi-Speed-Dating, bei dem Kommilitonen höherer Semester den Ratsuchenden Rede und Antwort stehen. Im Hörsaal- und Seminargebäude laufen nonstop Veranstaltungen, darunter Studienfachberatungen und Überblicksvorträge. Zum Angebot gehören ebenso Führungen durch die Campus-Bibliothek und das Studio von Radio Mephisto. Alle Register werden aber auch an den anderen Uni-Standorten im Stadtgebiet gezogen: Es gibt Schnuppervorlesungen, Rundgänge durch die Institute und viel Service zur Studienorientierung. Von 12 bis 17 Uhr ist  das Uni-Antikenmuseum am Nikolaikirchhof bei freiem Eintritt zugänglich.

Wissenschaftler stellen Projekte vor

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), die an ihren sieben Fakultäten über 40 Studiengänge anbietet, geht es ebenfalls ab 9 Uhr rund. Nicht nur am Campus in Connewitz, sondern auch bei den Elektro- und Informationstechnikern in der Wächterstraße 13. Die Gymnasiasten können bei Seminaren und Vorlesungen dabei sein, Labore inspizieren und von Kommilitonen Tipps aus erster Hand bekommen. Nachwuchswissenschaftler stellen ihre Forschungsprojekte vor, ein Science Slam unter dem Thema „Wir (be)drucken unsere Welt“ geht über die Bühne. Neu im Programm sind Workshops zur  Studienorientierung sowie eine Beratung für Geflüchtete. Zentraler Info-Punkt ist der Nieper-Bau am Campus an der Karl-Liebknecht-Straße, wo unter anderem Experten des akademischen Auslandsamtes, der Bibliothek, des Sprachenzentrums und des Hochschulsportes vertreten sind.

Kunsthochschulen mit an Bord

Die in direkter Nachbarschaft der HTWK in Connewitz ansässige Hochschule für Telekommunikation lädt von 9 bis 13 Uhr zum Besuch ein. Ebenso präsentieren sich die zwei Kunsthochschulen dem Publikum: Ab 10 Uhr heißt es an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in der Wächterstraße 11 „Studieren probieren“. Neben der Vorstellung der Studiengänge gibt es Führungen durch die Werkstätten und Ateliers sowie Mappenkonsultationen, bei denen mitgebrachte künstlerische Arbeiten begutachtet werden.  An den  Standorten der Hochschule für Musik und Theater  in der Grassistraße 8 und am Dittrichring 21 kann ab 9 Uhr an Unterrichtseinheiten teilgenommen werden und es gibt  Beratungsgespräche.

Punkten bei Studieninteressierten will auch die in der Schönauer Straße 113a beheimatete Staatliche Studienakademie. Ab 9 Uhr ist die auf duale Studiengänge spezialisierte Einrichtung auf Gäste eingestellt.

Mario Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Hochschulsport bietet nach langjähriger Pause seit diesem Semester wieder Finswimming an. Der Sport, der auf Deutsch Flossenschwimmen heißt, wird mit einer einzigen großen Flosse betrieben – und ist die schnellste Fortbewegungstechnik im Wasser ohne Motor.  

09.01.2018
Bildung Streit ums Corporate Design - Uni Leipzig: Kritik am neuen Logo

Am neuen Logo der Leipziger Uni scheiden sich die Geister: Bis Mitte dieses Jahres wurde an der Alma mater beim Signet ganz auf Tradition gesetzt, das historische, filigran ausgeführte Siegelbild war ihr Markenzeichen. Dann wurde das Logo geliftet und viele künstlerische Attribute fielen weg. Die vereinfachte Darstellung sorgt für Kritik.

31.12.2017
Lehre & Forschung Hochschule für Telekommunikation in Leipzig - Studenten programmieren elektronischen Organspendeausweis

Studierende der Hochschule für Telekommunikation in Leipzig haben den Prototyp eines elektronischen Organspendeausweises entwickelt. BzgA und Krakenkassen haben Interesse bekundet. Nur das Thema Datenschutz macht Probleme.

21.12.2017
Anzeige