Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Medienfakultät der HTWK am Campus vereint - Sanierungskosten: 7,6 Millionen Euro

Medienfakultät der HTWK am Campus vereint - Sanierungskosten: 7,6 Millionen Euro

Vom ruinösen Gemäuer zum Vorzeigeobjekt: Für rund 7,6 Millionen Euro ist in den vergangenen zwei Jahren das nunmehr als Gutenberg-Bau bezeichnete Haus der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in der Gustav-Freytag-Straße 42 runderneuert worden.

Voriger Artikel
Schließung Pharmazie-Studiengang in Leipzig: Apotheker werfen Freistaat Rechtsbruch vor
Nächster Artikel
Leipziger Städtische Bibliotheken bieten kostenloses Internet-Surfen bis Jahresende an

Außen herausgeputzt und innen modern ausgestattet: Der Gutenberg-Bau der HTWK-Medienfakultät.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Am Donnerstag gab es die offizielle Übergabe an die Nutzer - die Medienfakultät der HTWK.

Innen und außen alles vom Feinsten: Das Ergebnis der unter der Ägide des Staatsbetriebes für Immobilien- und Baumanagement (SIB) durchgezogenen Generalsanierung kann sich sehen lassen. Fassade, Dach und Treppenhaus wurden unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten auf Vordermann gebracht, ansonsten blieb bei der Frischzellenkur kein Stein auf dem anderen. "Wir haben dieses traditionsreiche Haus revitalisiert", sagte die Chefin der Leipziger SIB-Niederlassung, Petra Förster, gestern bei der symbolischen Schlüsselübergabe an Professor Uwe Kulisch, dem Dekan der Medienfakultät.

Auf den rund 2600 Quadratmetern Nutzfläche stehen nun für Lehr- und Forschungszwecke modern ausgestattete Labors und Computerkabinette sowie Büros, Seminarräume und zwei Hörsäle zu Verfügung. Damit ist die Zeit der zersplitterten Infrastruktur der Fakultät vorbei. Bisher hatte sie noch Standorte am Gutenberg- und am Rabensteinplatz, die nun aufgegeben wurden. Im Zuge der Sanierung des Gebäudes entstanden im Umfeld 139 Pkw-Parkplätze sowie Stellflächen für Fahrräder.

Förster verwies auf die wechselvolle Geschichte des Hauses. 1914 war es für das königliche Lehrerseminar fertiggestellt worden, ab 1954 gehörte es zum Bestand damaligen Hochschule für Bauwesen und wurde zu HTWK-Zeiten noch als Bibliothek und Mensa genutzt. Ab 2009 stand es leer, war baupolizeilich gesperrt. Die Eröffnung des Gutenberg-Baus sei schon das zweite bauliche Achtungszeichen in diesem Jahr, meinte HTWK-Prorektor Professor Gerhard Hacker mit Blick auf das im Juli begangene Richtfest des Neubaus der Fakultät für Maschinenbau und Energietechnik an der Karl-Liebknecht-Straße.

Dessen Vollendung wird sich allerdings verzögern. Noch zur Rohbauweihe war die Fertigstellung des 26-Millionen-Euro-Projektes für den Herbst 2014 avisiert worden. Laut Förster ist das nicht zu halten - als Termin fixiert sei nun das erste Quartal 2015.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.10.2013

Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr