Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Mehr Erstsemester an HTWK Leipzig – Lage bei Studienplätzen verschärft sich
Leipzig Bildung Mehr Erstsemester an HTWK Leipzig – Lage bei Studienplätzen verschärft sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 08.10.2012
Zum Wintersemester 2012/13 nehmen 1675 Erstsemester ihr Studium an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) auf. (Bild: Zucchi/dpa/tmn) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

„Seit Jahren wachsen die Bewerberzahlen kontinuierlich. Eine exzellente Chance, mehr Absolventen. Dennoch: Wir müssen umsteuern“, erläutert Professor Gerhard Hacker, Prorektor für Bildung und verweist auf die in den kommenden Jahren vorgesehenen Stellenkürzungen. „Eine Fortsetzung der Überlastungssituation wäre für die künftige Qualität der Lehre unverantwortlich. Es ist die Kehrseite unserer immer größer werdenden Attraktivität bei Studienbewerbern.“

Bei weitgehend gleichbleibender Kapazität hat sich die Zahl der Bewerbungen um einen Studienplatz an der HTWK seit 2008 mehr als verdoppelt. Sie stieg von 6200 auf mehr als 13.200 in diesem Jahr. Damit kommen rund doppelt so viele Bewerbungen auf einen Studienplatz wie an der TU Dresden oder auch an der TU Berlin.

In den Bachelorstudiengängen gab es in diesem Jahr mehr als zehn Bewerbungen pro Studienplatz. Trotz leichter Kapazitätsüberschreitung konnten mehr als zwei Drittel der Bewerber nicht zugelassen werden. Ein ähnliches Bild geben die Masterstudiengänge ab. Auf die 386 Studienplätze gingen zum Wintersemester 2012/13 mehr als 2300 Bewerbungen ein.

„Es wird immer deutlicher, dass sich die Prognosen von sinkenden Studierendenzahlen als ebenso falsch erweisen wie die auf Basis dieser Prognosen seinerzeit geplanten Stellenkürzungen“, kritisiert Rektorin Renate Lieckfeldt. Dabei hätte die von Hochschule zu Hochschule unterschiedliche Nachfrageentwicklung berücksichtigt werden müssen.

ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leipziger Universitätsklinikum entsendet im kommenden Jahr ein Expeditionsteam in den Himalaya, um den Auswirkungen der Höhenkrankheit auf den Grund zu gehen.

24.06.2015

Die Transplantation von Herz und Lunge steht im Mittelpunkt eines Symposiums der Abteilung Pneumologie der Uniklinik Leipzig. Die Spezialisten für Lungenkrankheiten informieren auf einem Treffen am Samstag über die Organtransplantationen sowie Vor- und Nachsorge bei einem Eingriff.

27.09.2012

Der Bau von Riesen-Kindertagesstätten in mehreren ostdeutschen Bundesländern - darunter auch in Sachsen - stößt bei Bildungsexperten auf Kritik. „Es wäre schade, wenn Sachsen bei der Kinderbetreuung den chinesischen Weg der Massenunterbringung gehen würde“, sagte Ilse Wehrmann der „Zeit im Osten“.

27.09.2012
Anzeige