Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Mehr Studienanfänger an Sachsens Hochschulen - Trend setzt sich in den kommenden Jahren fort
Leipzig Bildung Mehr Studienanfänger an Sachsens Hochschulen - Trend setzt sich in den kommenden Jahren fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 20.02.2012
Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) rechnet weiter mit hohen Studentenzahlen an Sachsens Hochschulen. Quelle: dpa
Dresden/Kamenz

„Die Hochschulpolitik des Freistaates wird sich der neuen Situation annehmen und Antworten finden müssen.“

Dem Statischen Landesamt in Kamenz zufolge begannen im vergangenen Jahr 21 478 junge Leute ein Studium in Sachsen, 1209 mehr als 2010. Von insgesamt 111 635 Studierenden waren 45 Prozent Frauen. Die beliebtesten Fächer waren Ingenieurwissenschaften sowie Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Etwas weniger als die Hälfte der Studenten kam nicht aus Sachsen. Von ihnen wiederum stammten die meisten aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Die Zahlen zeigen Schorlemer zufolge, dass Sachsens Hochschulen „Eingangspforten“ für junge, leistungswillige Menschen seien. Auffallend sei auch die Zunahme der Studienanfänger aus den westlichen Bundesländern auf mehr als 5000. 2010 waren es noch rund 3300. „Da wir eines der demografisch ältesten Länder der Bundesrepublik Deutschland sind, benötigen wir diese Menschen dringender denn je“, sagte von Schorlemer.

„Angesichts der steigenden Studierendenzahlen zeigt die Wissenschaftsministerin endlich Einsicht“, sagte der Hochschulexperte der SPD-Fraktion im Landtag, Holger Mann. Er forderte, auf die Streichungen von rund 300 Stellen bis 2015 an den Hochschulen zu verzichten, den Hochschulentwicklungsplan an den Trend anzupassen sowie einen bundesweiten Hochschulpakt zu organisieren. „Jetzt ist es an der Zeit, die angedeutete Kehrtwende in der sächsischen Hochschulpolitik auch zu vollziehen“, sagte er.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Studierende in Leipzig können von Montag an das neue Semesterticket kaufen. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Freitag mitteilten, ist der Fahrschein gegen Vorlage des Studentenausweises zu unveränderten Preisen erhältlich.

17.02.2012

Die Neurologin Dorothee Saur, Oberärztin an der Neurologie der Leipziger Universitätsklinik, hat den mit 600.000 US-Dollar (480.000 Euro) dotierten Preis der James Smith McDonnell-Stiftung erhalten.

16.02.2012

Eine neue Prognose der Studienanfängerzahlen in Sachsen bringt die Landesregierung in Erklärungsnot. Eigentlich sieht der Hochschulentwicklungsplan Stellen- und Mittelkürzungen vor.

16.02.2012