Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Nach Modernisierung: Mensa an der HTWK Leipzig wieder in Betrieb
Leipzig Bildung Nach Modernisierung: Mensa an der HTWK Leipzig wieder in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 28.10.2014
In der Leipziger HTWK werden wieder Mahlzeiten serviert. (Archivbild) Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Wie berichtet, war die Speisenversorgung an der Karl-Liebknecht-Straße seit Ende Juli aufwendig saniert und modernisiert worden. Dabei setzte das Studentenwerk 1,3 Millionen Euro an "Investitionsverstärkungsmitteln" des Freistaates Sachsen ein. Wenn am kommenden Montag der Vollbetrieb beginnt, erwartet die Kommilitonen der Hochschule HTWK dort nun dasselbe Freie-Wahl-Konzept, das bereits in der Mensa am Park und in der Mensa am Elsterbecken existiert. "Dabei können die Studenten ihr Essen aus verschiedenen Komponenten selbst zusammenstellen", erläuterte Abteilungsleiter Uwe Kubaile.

Bei der Modernisierung der Einrichtung, die 2003 mit einer Kapazität von täglich bis zu 2000 Essen (600 Sitzplätze) eröffnet worden war, sei vor allem versucht worden, bessere Lösungen für die Pausen zwischen den Vorlesungen zu finden, fuhr er fort. Dann sei die Mensa Academica meist überfüllt. Durch den Umzug der Fakultäten für Maschinenbau und Energietechnik, die im Frühjahr 2015 von Markkleeberg an den Campus in Connewitz wechseln sollen, hätten sich die Probleme sonst noch verschärft.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.10.2014

Rometsch, Jens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 29. Oktober ist Weltpsoriasistag, gewidmet einem Leiden, das landläufig als Schuppenflechte bekannt ist. Dazu hat sich in Forschung und Gesellschaft zuletzt viel getan, wie der Leipziger Dermatologe Professor Joachim Barth (72) zu berichten weiß.

28.10.2014

Gewaltiger Ansturm auf Studienplätze an der Leipziger Uni: 48.500 junge Leute haben sich für eine Ausbildung an der Alma mater beworben. Allerdings sind nur 7200 aufgenommen worden.

28.10.2014

Es ist nicht allgemein bekannt, dass alle sieben in Mitteldeutschland vorkommenden Spechtarten in Leipzig und Umgebung beheimatet sind. Der Leipziger Auwald bietet noch das stehende und liegende Totholz sowie große starke Bäume, die alle Spechte zum Bauen ihrer Höhlen und für die Aufzucht ihrer Jungen benötigen.

27.10.2014
Anzeige