Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg besucht die Leipziger HTWK
Leipzig Bildung Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg besucht die Leipziger HTWK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 10.12.2015
Netzaktivistin und Publizistin Anke Domscheit-Berg spricht in der HTWK Leipzig Quelle: fotografa/Berlin
Anzeige
Leipzig

Am kommenden Mittwoch, den 16. Dezember, ist Anke Domscheit-Berg an der Leipziger HTWK zu Gast. Im Rahmen der öffentlichen Studium-generale-Ringvorlesung hält die Netzaktivistin und Publizistin einen Vortrag zum Thema „Gläserner Staat oder gläserner Bürger – Wohin entwickelt sich die Demokratie?“.

Frage nach dem transparenten Staat

In ihrem Vortrag beschäftigt sich Domscheit-Berg unter anderem mit dem Wert der Privatsphäre im digitalen Zeitalter sowie der Frage, wie durch mehr Transparenz ein besserer Staat geschaffen werden kann – und zeigt Beispiele dafür, wie dieses Ziel zu verwirklichen wäre. „Ein transparenter, partizipativer Staat macht Demokratie demokratischer“, ist sich Domscheit-Berg sicher.

Die Publizistin schreibt zu Fragen rund um die digitale Gesellschaft und Geschlechtergerechtigkeit. Derzeit gründet sie mit ihrem Mann, dem Transparenzaktivisten und ehemaligen Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Daniel Domscheit-Berg ein Unternehmen im Bereich der Breitbandversorgung mit einem offenem Geschäftsmodell.

Ringvorlesung noch bis Ende Januar

Beginn der Veranstaltung im Hörsaal G119 des Geutebrück-Baus in der Karl-Liebknecht-Straße 132 ist um 17.15 Uhr. Unter dem Titel „Demokratie – Wer hält die Fäden in der Hand?“ lädt die HTWK zusammen mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung wöchentlich Referenten nach Leipzig, um einen kritischen Blick auf die Demokratie zu werfen. Zu den behandelten Fragen gehören unter anderem wie viel Wahlmüdigkeit, Lobbyismus, Globalisierung und Meinungsfreiheit eine Demokratie vertragen kann.

Die öffentlichen Ringvorlesungen finden noch bis zum 27. Januar 2016, jeweils mittwochs von 17.15 bis 18.45 Uhr, statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, eine Voranmeldung wird nicht benötigt. Das vollständige Programm kann auf der Internetseite der HTWK Leipzig eingesehen werden.

Von bfi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Youtube läuft als Appetitmacher schon ein Trailer für die kommenden Weihnachtsvorlesungen der Leipziger Uni-Chemiker. Ab dem 16. Dezember gehen die feurigen und krachenden Inszenierungen fünfmal über die Bühne. Auch an der Uni-Physik und der HTWK gibt es Weihnachtsvorlesungen mit Showcharakter.

03.12.2015

Studenten der Leipziger Archäologie fordern von Uni-Rektorin Beate Schücking verbindliche Personalzusagen. Andernfalls drohe die Planung eines neuen Gemeinschaftsstudiengangs im Sande zu verlaufen.

01.12.2015

An vielen Hochschulen in Sachsen können Flüchtlinge kostenlos als Gasthörer studieren. Im Freistaat, in Sachsen-Anhalt und Thüringen nutzen bereits mehr als 100 Menschen diese Chance.

Anzeige