Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Neues Augusteum der Uni Leipzig erstmals zugänglich – Hochschule feiert Dies academicus
Leipzig Bildung Neues Augusteum der Uni Leipzig erstmals zugänglich – Hochschule feiert Dies academicus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 08.11.2016
Der Uni-Campus am Augustusplatz mit dem Neuen Augusteum und Paulinum (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Es soll zu Beginn des Sommersemesters 2012 an die Universität übergeben werden, teilte die Bildungseinrichtung am Freitag mit.

Das Programm zum Dies academicus beginnt um 10 Uhr im Auditorium Maximum, wo der Gründungsdekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Bert Rürup, einen Festvortrag halten wird. Der ehemalige Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung spricht zum Thema „Drei Jahre nach Lehman Brothers: Schuldenberge, Inflationsrisiken, Wachstumsschwächen – wie geht es weiter?“ Das Auditorium Maximum ist der größte Hörsaal der Uni und soll ab dem Sommersemester 2012 mit 800 Plätzen für den Lehrbetrieb zur Verfügung stehen. Am 2. Dezember kann er erstmals von den Gästen besichtigt werden.

Am Dies academicus findet kein normaler Lehrbetrieb statt. Institute, Fakultäten und selbständige Einrichtungen der Universität stellen ihre Lehre und Forschung an verschiedenen Orten vor. Im Ausstellungsraum der Kustodie, der an das Foyer des Neuen Augusteums grenzt, gibt es detaillierte Informationen zur Geschichte und Neugestaltung des Campus. Zum Abschluss des diesjährigen Dies academicus laden die Universitätsbigband und der Universitätschor ab 20 Uhr zur Jazznacht im neuen Audimax ein.

Das komplette Programm zum Dies academicus als PDF unter www.uni-leipzig.de

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen hat am Freitag zum 10. Mal seinen Innovationspreis für Weiterbildung vergeben. Die Preissumme von 40.000 Euro teilen sich vier Projekte, teilte das Kultusministerium in Dresden mit.

25.11.2011

Tausende unrechtmäßig erworbene Bücher aus der NS-Zeit befinden sich in den Archiven der Leipziger Universitätsbibliothek. Das haben Recherchen in den vergangenen zwei Jahren ergeben, bei denen gezielt nach Raubgut in den Beständen gesucht wurde, wie die Universität am Dienstag mitteilte.

23.11.2011

Ein grauer abgenutzter Plattenbau, die Wände beschmiert mit Kaugummi und Fußspuren - noch vor drei Jahren sah so der Schulalltag im Wilhelm-Ostwald-Gymnasium aus.

23.11.2011
Anzeige