Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Neues Institut für religiöse Werteerziehung in Leipzig geplant – Eröffnung im Herbst 2011
Leipzig Bildung Neues Institut für religiöse Werteerziehung in Leipzig geplant – Eröffnung im Herbst 2011
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 26.05.2010
Am Montessori-Schulzentrum in Grünau soll ein Kinder- und Jugendinstitut für religiöse Werteerziehung entstehen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Das Angebot richte sich zunächst an die sechs bischöflichen Schulen in Sachsen. Später soll es aber Bildungseinrichtungen bundesweit offen stehen, teilte das Bistum Dresden-Meißen am Mittwoch mit.

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehe die Entwicklung eines normativen Werteverständnisses, sagte der zukünftige Leiter der Einrichtung, Joachim Kreutzkam, gegenüber LVZ-Online. Dies sei notwendig, um gesellschaftliche Fragestellungen in einen Grundkontext einordnen zu können. „Wir wollen das Nachdenken über Zusammenhänge anregen, um Probleme besser verstehen zu können“, so der ehemalige Kanzler der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Jesuiten in Frankfurt/Main, der von Bischof Joachim Reinelt für die Institutsgründung gewonnen werden konnte.

„Offen für Diskussionen“

„Bei uns wird es keine Dogmen geben, wir sind offen für Diskussionen“, kündigte Kreutzkam an und betonte, dass er sich auch vorstellen könne, mit evangelischen, jüdischen oder muslimischen Einrichtungen zusammenzuarbeiten. Das Institut sei zwar religiös, aber nicht streng katholisch geprägt.

Für die Gründung einer solchen Einrichtung biete Leipzig ideale Voraussetzungen, erklärte Kreutzkam. Da sich das Montessori-Schulzentrum derzeit im Aufbau befinde, gebe es hier ein „wunderbares Experimentierfeld“, um direkte Rückkopplungen aus der Praxis zu erhalten. „Die wissenschaftliche Landschaft in Leipzig ist ebenfalls glänzend. Das spielte bei der Entscheidung natürlich auch eine Rolle, um den Wissensaustausch zu  fördern“, sagte Kreutzkam, der das Institut ab Juli zusammen mit der Leiterin des Montessori-Schulzentrums Regina Nothelle aufbauen wird.

Bereits im Herbst richten das Zentrum und die Schule eine erste öffentliche Veranstaltung unter dem Arbeitstitel „Schule der Zukunft“ aus. Dazu wird auch der Göttinger Neurobiologe Professor Gerald Hüther erwartet. Ein Jahr später soll das Institut dann offiziell öffnen – pünktlich zum 15-jährigen Bestehen des Montessori-Schulzentrums.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Studenten der Handelshochschule Leipzig (HHL) haben einen Energie-Club gegründet, der als Mittler zur Wirtschaft dienen soll. Wie die HHL am Dienstag mitteilte, sollen die Aktivitäten dahingehend gebündelt werden, Diskussionsveranstaltungen mit Branchenexperten sowie Exkursionen zu Firmen und Institutionen der Energiewirtschaft auf die Beine zu stellen.

25.05.2010

Die Hochschulsport-Gala der Universität Leipzig findet am 2. Juni erstmalig in der neuen Ernst-Grube-Halle auf dem Sportcampus in der Jahnallee statt. Aufgrund der Baumaßnahmen war ein Umzug in die größere Halle nötig geworden.

20.05.2010

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) veranstaltet am 27. Mai den „Tag der Wissenschaften". Studierende, Mitarbeiter, Professoren, Partner der Hochschule und Interessierte sind eingeladen, an Vorträgen und Workshops der Fakultäten sowie an der anschließenden Podiumsdiskussion teilzunehmen.

20.05.2010
Anzeige