Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Neun Projekte erhalten medienpädagogischen Preis - drei Sieger aus Leipzig
Leipzig Bildung Neun Projekte erhalten medienpädagogischen Preis - drei Sieger aus Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 26.11.2012
Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) überreichte den Gewinnern des Medienpädagogischen Preises ihre Auszeichnungen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Dresden

Die höchsten Auszeichnungen zu je 3000 Euro gingen an das Projekt „Medienclub Leipziger Löwen - Eine generationenübergreifende Onlineredaktion“ sowie an das Projekt „Zwischenfälle im Alltag an deutschen Schulen“ des Beruflichen Schulzentrums Otto Lilienthal Freital-Dippoldiswalde.

Die Preise wurden gemeinsam vom Kultusministerium und von der Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) vergeben. Ministerin Brunhild Kurth (parteilos) sagte: „Im Zeitalter von Social Media, TV und Internet wird die Auseinandersetzung mit den Medien immer wichtiger." Die prämierten Projekte lieferten Ideen für die medienpädagogische Arbeit in Schulen, Vereinen und für die Öffentlichkeit.

Erstmals wurden in diesem Jahr Preisträger in der Kategorie Bestes Vernetztes Medienkompetenzprojekt ermittelt. Hier belegte das Leipziger Projekt "Ich werde Ich - Freizeit zwischen Alleinsein und Miteinander" des Vereins Haus Steinstraße den zweiten Platz hinter der "CrossMedia Tour Dresden 2011" vom Medienkulturzentrum Dresden.

Neben dem "Medienclub Leipziger Löwen" konnte im Bereich der nichtschulischen Antragsteller noch ein weiteres Vorhaben aus Leipzig überzeugen: Für "Lebenswege damals und heute" erhält die SPI Soziale Stadt-und-Land-Entwicklungsgesellschaft den mit 2000 Euro dotierten zweiten Preis.

dapd/ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Universität Leipzig startet ab 2013 ein neues Forschungsprojekt zu Fettleibigkeit. Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichtete Bereich zur Untersuchung der „Mechanismen der Adipositas“ ist zunächst auf vier Jahre angelegt, wie die Uni am Freitag mitteilte.

23.11.2012

Soll es eine Reise ins Innere der Nase sein oder doch lieber ein Riech- oder Hörtest? All das wird am kommenden Samstag von 14 bis 18 Uhr geboten, wenn die Universitätszahnmedizin und die HNO-Klinik am Bayrischen Platz ihre Türen für Besucher  öffnen.

22.11.2012

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt einen neuen Forschungsbereich an der Universität Leipzig. Nach Angaben des sächsischen Wissenschaftsministeriums vom Mittwoch wollen die Leipziger gemeinsam mit Kollegen der Ben Gurion University in Israel Mechanismen von Fettleibigkeit auf den Grund gehen.

21.11.2012
Anzeige