Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Notfallmedizin und Plastische Chirugie: Experten treffen sich am Wochenende in Leipzig
Leipzig Bildung Notfallmedizin und Plastische Chirugie: Experten treffen sich am Wochenende in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 07.10.2014
Experten diskutieren bei Symposium für Notfallmedizin "Lifemed" und bei Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie in Leipzig. Quelle: dpa
Leipzig

Die rund 300 Teilnehmer besuchen von Freitag bis Sonntag Vorträge und Workshops zu Themen wie Giftnotfälle, Versorgung von Knochenbrüchen oder Notfalltechniken.

Laut Uniklinik werden in Workshops zudem praktische Trainings angeboten, zum Beispiel zur Versorgung kritisch kranker Patienten oder zum Umgang mit aggressiven Personen. In kurzen Fallbesprechungen werden außerdem Fragen aus dem Berufsalltag erörtert.

Ebenfalls am Wochenende treffen sich am Klinikum St. Georg Mediziner der Plastischen und Wiederherstellungschirurgie. Etwa 200 Experten diskutieren am Freitag und Samstag neue Verfahren zum Beispiel im Bereich der Hauttransplantation oder des Knochenaufbaus, teilte das Klinikum mit.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie schnell kann das menschliche Gehirn ticken? Um diese Frage zu beantworten, hat ein Wissenschaftlerteam um Professor Stefan Hallermann vom Carl-Ludwig-Institut für Physiologie der Leipziger Uni im Experiment die Aktionspotenziale von Nervenzellen bis zum Maximum ausgereizt.

06.10.2014

Knapp 100 Muttersprachler aus elf Ländern unterstützen sächsische Lehrer im aktuellen Schuljahr bei der Unterrichtsgestaltung. Wie das Sächsische Kultusministerium am Montag auf Nachfrage mitteilte, ergänzen in und um Leipzig 17 der sogenannten Fremdsprachenassistenten die Schulstunden – mit Sprechübungen und Kenntnissen zu Land und Leuten.

06.10.2014

Das Fachchinesisch von Ärzten zu übersetzen ist das Ziel der kostenlosen Online-Plattform „Was hab’ ich?“. Seit der Gründung 2011 wurden mittlerweile rund 20.000 Befunde in eine leicht verständliche Sprache übersetzt, wie die gemeinnützige Initiative am Montag in Dresden mitteilte.

06.10.2014