Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prediger mit Kameras im Marschgepäck - Leipziger Missionare erkundeten Ostafrika

Prediger mit Kameras im Marschgepäck - Leipziger Missionare erkundeten Ostafrika

Sie hießen Wilhelm Guth, Leonhard Blumer und Emil Müller, waren Pfarrer und wurden einst vom Leipziger Missionswerk nach Ostafrika entsandt, um im damaligen deutschen Kolonialgebiet das Christentum zu verbreiten.

Voriger Artikel
Zeugen der Super-Eruption: Forscher spüren Vulkanausbruch vor rund 40000 Jahren nach
Nächster Artikel
Mehr Beschäftigte und Habilitationen an Sachsens Hochschulen im Jahr 2012

Emil Müller bei der Kamera-Arbeit in Ostafrika.

Quelle: Leipziger Missionswerk

Die Prediger waren aber auch forschend unterwegs, erkundeten die Sprache und Bräuche der Einheimischen. Und - in bester ethnologischer Manier - dokumentierten die Glaubensbrüder vieles von dem, was sie vor Ort zu sehen und zu hören bekamen. Im Marschgepäck hatten sie schwere Plattenkameras und drückten, wann immer sich ein treffliches Motiv bot, auf den Auslöser. Tausende Aufnahmen entstanden.

Einen "Foto-Schatz" nennt das Adam Jones, der an der Leipziger Universität die Professur für afrikanische Geschichte und Kultur innehat. Seit rund zehn Jahren ist er mit Studenten dabei, diesen Fundus im Schulterschluss mit Experten des Leipziger Missionswerkes aufzuarbeiten. Systematisch werden die zwischen 1896 und 1939 geschossenen Bilder digitalisiert und in eine Datenbank, das Internet-Missionsfotografie-Archiv, eingespeist. Aber dabei lässt es das Team um Jones nicht bewenden. Recherchen zum Wirken der Missionare gehören ebenso zu dem Projekt wie ein Blick hinter die Fotos. "Sie sprechen ja nur bedingt für sich, da braucht es noch fundierte Einordnungen", so Jones, der 2011 mit seinen Studenten in der Peterskirche schon als Ausstellungsmacher in Aktion trat. "Wie im trüben Spiegel" war die Schau überschrieben, die mit 100 Fotografien und korrespondierenden Erklärstücken aufwartete. Jetzt wird mit einem im hiesigen Universitätsverlag erschienenen Buch bild- und wortreich nachgelegt. Über 150 Seiten reicht der Streifzug durch jene Zeit, als Guth, Blumer, Müller und viele andere für die Leipziger Mission in Ostafrika unterwegs waren, das Evangelium verkündeten, Kirchen, Schulen und Krankenstationen errichteten. Der nun vorliegende Band (24 Euro) ist viel mehr als nur gedruckte Überlieferung, er zeichnet ein großes Sittengemälde, weil die Männer mit der Kamera das Alltägliche des dörflichen und Arbeitslebens einfingen.

Zu sehen sind aber ebenso beeindruckende Porträts von Massai oder vom alten Medizinmann Sempombe, der auf dem betreffenden Foto emsig mit Guth im Gespräch ist. Und Blumer stand nicht nur - wie bei einer Elefantenjagd - hinter der Kamera, sondern posierte auch davor. Seine Frau Bertha betätigte dann den Auslöser.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.07.2013

Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr