Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Proben für den Notfall: Leipziger Studenten üben Menschenrettung im Connewitzer Werk 2
Leipzig Bildung Proben für den Notfall: Leipziger Studenten üben Menschenrettung im Connewitzer Werk 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 15.01.2013
Anzeige

Höhenrettung nennt sich diese Übungseinheit und ist eine der elf Stationen, an denen die angehenden Ärzte den Ernstfall proben können. Der Kurs „Technische Menschenrettung“ ist ein Highlight an der Uni Leipzig.

Die Studenten müssen allerdings bis zum siebten Semester warten, bevor der Kurs für sie startet. Los ging es am Dienstagvormittag mit einer theoretischen Einführung im Hörsaal über die praktische Notfallmedizin. Anschließend wechselt das erste Drittel der 350 Zuhörer in die Kulturfabrik, um das Retten von Leben zu üben. An den Stationen lernen die Studenten die kniffligen Situationen aus dem Alltag eines Notarztes kennen. „Sie müssen Verletzte auf dem zwölf Meter hohen Hallendach über die Drehleiter der Feuerwehr versorgen, mit der Strickleiter zu Verletzten in einen Schacht gelangen oder die Erstversorgung und Rettung einer in einem PKW eingeklemmten Person bewerkstelligen“, sagte Albrecht Scheuermann vom Arbeiter-Samariter-Bund Sachsen (ASB).

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_21560]

Die Veranstaltung wird von Kursdirektorium Problemorientiertes Lernen (POL) an der Medizinischen Fakultät Leipzig seit 2004 jährlich organisiert und von den Hilfsorganisationen unterstützt. „Es ist ein Grund für Studierende, sich für die Leipziger Fakultät zu entscheiden“, so Diana Smikalla, Sprecherin der Medizinischen Fakultät. Das würden die besonders guten Evaluationen der Studenten nach der Veranstaltung zeigen.

Matthias Pöls

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs medizinischer Nachwuchs hat bei seinen Abschlussprüfungen im Vergleich zur bundesdeutschen Konkurrenz erneut sehr gut abgeschnitten. Wie die Universität am Montag mitteilte, bestanden lediglich 0,8 Prozent der Leipziger Studenten das deutschlandweit einheitliche zweite Staatsexamen nicht.

14.01.2013

Australien war wohl doch nicht so abgeschottet, wie bislang gedacht. Genforscher aus Leipzig haben Belege dafür gefunden, dass Menschen aus Indien bereits vor rund 4000 Jahren auf den südlichen Kontinent gelangt sein müssen.

14.01.2013

Forscher vom Institut für Angewandte Informatik (InfAI) an der Universität Leipzig  haben nach eigenen Angaben einen Meilenstein in der digitalen Bildbearbeitung geschafft.

14.01.2013
Anzeige