Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Proteste an der Uni: Theaterwissenschaft in Leipzig kämpft um Erhalt ihres Instituts
Leipzig Bildung Proteste an der Uni: Theaterwissenschaft in Leipzig kämpft um Erhalt ihres Instituts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 24.01.2014
Studenten und Journalisten verfolgen am Freitag mit großem Interesse eine Pressekonferenz des Instituts für Theaterwissenschaften an der Universität Leipzig. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Rektorin Beate Schücking hatte am Dienstag angekündigt, unter anderem das Institut für Theaterwissenschaft wegen des vom Land Sachsen geforderten Stellenabbaus schließen zu wollen.

Der geschäftsführende Direktor Günther Heeg sagte, die Arbeit des Instituts zähle anscheinend nichts, wenn sich die Gelegenheit böte, fünf Stellen zu kassieren. Die Protestierenden erhalten Unterstützung von den Leipziger Theatern, Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und dem Dachverband der Institute für Theaterwissenschaft.

Mehr zu dem Thema in unserem Special bei Campus-Online.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer übernimmt künftig den Rektorposten an Leipzigs Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK)? Und geht das Auswahlverfahren diesmal reibungsloser über die Bühne als 2010? Nach dem Tod von Professorin Renate Lieckfeldt, die im September 2013 mit 48 Jahren an Krebs starb, war von einer schnellen Suche nach einem Nachfolger im Rektoramt abgesehen worden.

23.01.2014

Sachsen gewährt bei Gründung einer Schülerzeitung eine Starthilfe von bis zu 250 Euro. Das Kultusministerium übernimmt dabei einmalig Rechnungen für Papier, Druck, redaktionelle oder technische Ausstattung.

23.01.2014

Nach der Ankündigung der Universität Leipzig, zwei traditionelle Institute zu schließen, hagelt es Kritik an den Sparvorgaben für Sachsens Hochschulen. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sagte am Mittwoch: „Mir fehlt wirklich jedes Verständnis für das Finanzdiktat aus Dresden.

22.01.2014
Anzeige