Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Rat gibt 7,1 Millionen Euro für neue Schulen in Leipzig frei
Leipzig Bildung Rat gibt 7,1 Millionen Euro für neue Schulen in Leipzig frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 20.11.2015
Leipzig plant für die nächsten Jahre zahlreiche neue Schulen. (Symbolbild)  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Der Leipziger Stadtrat hat am Donnerstag einhellig mehr als 7,1 Millionen Euro freigegeben, damit die Stadt den Bau und die Sanierung neuer Schulen zügig vorantreiben kann. Das Geld wird für die Planung der Projekte benötigt. Zehn Grundschulen, vier Oberschulen, zwei Gymnasien sowie der künftige Schulcampus Grünau und die Förderschule Thonberg profitieren davon.

49.500 Kinder drückten in Leipzig 2014/15 die Schulbank, und in der wachsenden Messestadt zeigt der Trend Jahr für Jahr nach oben, so das Sozialdezernat in dem Papier für die Stadträte. Schulraum fehlt, und schon jetzt ist klar, dass Leipzig Übergangslösungen mit Modulbauten schaffen muss, bis genug Neubauten fertig oder Gebäude saniert sind.

Rund vier bis fünf Jahre vergehen derzeit von der Planung bis zur Fertigstellung, dabei spielten auch die Einhaltung von Vergaberegularien eine Rolle, so die Verwaltung. Mit dem Ratsbeschluss können jetzt die Projekte auf den Weg gebracht und Fördermittel beantragt werden.

Vertagt wurde die Entscheidung zur Planung einer vierzügigen Grundschule samt Dreifeldsporthalle in Kleinzschocher. Für ein neues Gebäude in der Rolf-Axen-Straße muss die Stadt noch ein Grundstück kaufen. Dafür werden zu den 900.000 Euro Planungskosten weitere 2,2 Millionen Euro gebraucht.

Von Evelyn ter Vehn

Schulart

Stadtteil

Projekt

Grundschule

Mitte / Südost

Neue Grundschule Mitte / Südost – Neubau Brüderstraße

Grundschule

Ost / Südost

Haus II Ernst-Pinkert-Schule

Grundschule

Stötteritz / Thonberg

Neubau einer Grundschule

Grundschule

Liebertwolkwitz

Erweiterungsanbau Hort

Grundschule

Kleinzschocher / Plagwitz

Ersatzneubau Schule am Adler (Planungsbeschluss vertagt)

Grundschule

Lindenau / Plagwitz

Neubau Grundschule Gießerstraße

Grundschule

Grünau

Reaktivierung Gebäude „An der Kotzsche“

Grundschule

Rückmarsdorf

Erweiterung Schulanlage

Grundschule

Gohlis-Nord / Möckern

Neubau Grundschule

Grundschule

Gohlis-Süd

Sanierung altes Schulgebäude der Erich-Kästner-Schule

 

 

 

Oberschule

Möckern / Wahren

Sanierung der ehemaligen 68. Schule in der Diderotstraße

Oberschule

Zentrum Süd / Südvorstadt im Viertel Bayerischer Bahnhof

Neubau einer fünfzügigen Oberschule

Oberschule

Mölkau

Erweiterung Oberschule Mölkau

Oberschule

Zentrum Südost

Sanierung der Georg-Schumann-Schule als Oberschule

 

 

 

Gymnasium

Schönefeld

3-Feld-Halle für das Gymnasium Gorkistraße

Gymnasium

Zentrum Süd / Südvorstadt im Viertel Bayerischer Bahnhof

Neubau eines fünfzügigen Gymnasiums

 

 

 

Campus

Grünau, Miltitzer Weg 1, 2, 3, 4

Campus Grünau mit 94. Oberschule, Max-Klinger-Gymnasium und Förderschule Grünau

 

 

 

Förderschule

Zentrum Südost, Curiestraße

Schule Thonberg, Neubau eines Gesamtkomplexes für Kindetagesstätte und Förderschule am Standort Curiestraße an der Alten Messe

Quelle: Stadt Leipzig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer die Hörsäle und Sporthallen auf dem Campus Jahnallee betreten möchte, muss sich seit August ausweisen. Das gilt auch für alle Studenten und Mitarbeiter der Universität Leipzig, die in das Institutsgebäude der Sport- und Erziehungswissenschaften in der Marschnerstraße möchten.

19.11.2015

Spätestens in der 6. Stunde ist die Luft in einem Klassenraum meist verbraucht. Oder anders gesagt: voll mit Kohlendioxid. Weil das zu Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen führen kann, bietet das Umweltinformationszentrum an, die Luftqualität in Leipzigs Klassenräumen zu messen.

18.08.2016

Wissenschaftler der Universität Leipzig wollen mit Hilfe eines einfachen Verfahrens die Konzentration von Unkrautvernichtungsmitteln in Lebensmitteln nachweisen. Die Pestizide stehen im Verdacht, krebserregend zu sein.

12.11.2015
Anzeige