Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Reclam-Gymnasium wird saniert - Neruda-Grundschule wird abgerissen und neu gebaut
Leipzig Bildung Reclam-Gymnasium wird saniert - Neruda-Grundschule wird abgerissen und neu gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.04.2010
Das Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium wird ab 2011 saniert. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium in der Tarostraße wird nach einem Entwurf des Büros Kühnl + Schmidt umgestaltet. Deren Konzept sieht vor, die beiden bestehenden Häuser im Sockel, Erd- und ersten Obergeschoss durch einen südlichen Erweiterungsbau zu verbinden. Dieses neue Gebäude bildet den Hauptzugang und das Herz des neuen Gymnasiums. In ihm finden Bibliothek, Aula, Speiseraum und Lehrerbereiche Platz. Die beiden Klassenzimmer-Trakte in den bestehenden Gebäude sollen im dritten Obergeschoss auf der Nordseite durch eine Brücke verbunden werden, so dass ein ringförmiges Gebäude entsteht. Im Zuge der Sanierung wird der gesamte Komplex barrierefrei gestaltet.

Haus 1 wurde bereits saniert, um die Anbindung der neuen Gebäudeteile zu gewährleisten. Für Haus 2 steht eine umfassende Sanierung noch aus. Die Kosten der Sanierung werden von der Stadtverwaltung mit 10,3 Millionen Euro veranschlagt, wobei etwa acht Millionen aus Fördermitteln des Freistaates stammen. Die Stadt Leipzig trägt die übrigen 2,3 Millionen. Die Bauarbeiten sollen im März 2011 beginnen und bis Juni 2013 abgeschlossen sein.

Pablo-Neruda-Grundschule wird abgerissen

Die benachbarte Pablo-Neruda-Grundschule in der Straße des 18. Oktober wird abgerissen und auf dem gleichen Grundstück als Passivhaus neu errichtet. Das Konzept sieht zwei versetzt übereinander angeordnete Baukörper vor. Hort- und Klassenräume sollen ringförmig angeordnet werden. Das Gebäude erhält Außenterassen und einen begrünten Innenhof. Die im Schulgebäude geplante Einfeld-Sporthalle bekommt einen Aufzug und ist damit barrierefrei ausgeführt.

Des Weiteren wird eine neue Drei-Felder-Sporthalle errichtet, die - abgesenkt - zwischen der Pablo-Neruda-Grundschule und dem Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium eine Brücke schlägt. Die Dachfläche des Gebäudes kann als zusätzliche Außenspiel- und Pausenfläche genutzt werden. Die Kosten für den Neubau der Grundschule und der Drei-Felder-Sporthalle, die in erster Linie vom Gymnasium genutzt werden soll, belaufen sich auf 14,5 Millionen Euro. Davon trägt die Stadt Leipzig 7,6 Millionen Euro. Das Land Sachsen schießt 6,8 Millionen Euro in Form von Fördermitteln zu.

Die Sanierungen waren ursprünglich im Rahmen von Public-Private-Partnership-Projekten geplant. Die dafür bereits zugesagten Fördermittel werden nun im Rahmen des normalen Verwaltungsverfahrens für die Sanierungen genutzt.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Baubürgermeister Martin zur Nedden spricht am Donnerstag über Leipzigs Stadtentwicklung an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK). „Wohnen als zentrales Element der lebenswerten Stadt" lautet der Titel des Vortrages, der im Rahmen einer Lehrveranstaltung des Studiengangs Architektur stattfindet.

26.04.2010

Das Cochlea-Implantat-Zentrum des Universitätsklinikums Leipzig wurde am Mittwoch eröffnet. Wenn eine Hörstörung so stark ausgeprägt ist, dass ein Hörgerät nicht ausreicht, kann eine elektronische Innenohrprothese, ein so genanntes Cochlea-Implantat (CI) helfen.

21.04.2010

Die Macher des Baumpatenschafts-Programms zum 600-jährigen Jubiläum der Universität Leipzig ziehen eine positive Bilanz. Wie die Hochschule vor dem Abschluss ihres Projekts am Sonntag mitteilte, seien fast alle Ziele verwirklicht oder sogar übertroffen worden.

20.04.2010
Anzeige